Motocross-WM MX2

Mitchell Evans (Honda): Rückenschmerzen nach Crash

Von - 25.06.2019 00:55

Nach seinem Crash im ersten Lauf der MX2-Klasse konnte Mitchell Evans zum zweiten Lauf nicht erneut antreten. Der Australier klagte über starke Schmerzen im Rücken und soll in dieser Woche genauer untersucht werden.

Mitchell Evans vom Team 'Honda 114 Motorsports' begann den Grand-Prix of Germany verheißungsvoll. Der Australier qualifizierte sich bereits auf Rang 3 hinter Jorge Prado (KTM) und Thomas Kjer-Olsen (Husqvarna).

Im ersten Lauf fuhr er solide innerhalb der Top-5. In der neunten Runde stockte den Zuschauern aber der Atem. Er hatte Thomas Kjer-Olsen auf Rang 4 in Schlagdistanz. In der Split-Lane vor dem 'Hang der Nationen' wählten beide Fahrer die Innenlinie. Evans beschleunigte in der Zufahrt des folgenden Sprungs, geriet dabei an eine Kante, flog per 'highsider' ab und schlug mit dem Rücken voran in die Auffahrt des folgenden Sprunghügels ein.

Evans kniete zunächst etwas benommen auf der Strecke bevor er langsam aufstand und seine Honda aufhob. Er beendete sein Rennen an der Box und trat zum zweiten Lauf nicht erneut an. Seine Team-Managerin Livia Lancelot erklärte: «Mitch hatte im ersten Lauf einen bösen Sturz und starke Schmerzen im unteren Rückenbereich. Wir werden ihn in dieser Woche genauer untersuchen lassen und müssen abwarten, wann er wieder starten kann.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Mitchell Evans musste sein Rennen im Talkessel nach einem bösen Crash beenden © Thoralf Abgarjan Mitchell Evans musste sein Rennen im Talkessel nach einem bösen Crash beenden
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 07.12., 22:20, ATV
GO! Spezial
Sa. 07.12., 22:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Sa. 07.12., 22:30, Hamburg 1
car port
Sa. 07.12., 22:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Sa. 07.12., 23:20, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 23:40, ORF Sport+
FIA Formel E, Highlights aus Ad Diriyah
Sa. 07.12., 23:50, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
So. 08.12., 00:10, Motorvision TV
Formula Drift Championship
So. 08.12., 00:15, Hamburg 1
car port
So. 08.12., 02:10, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm