Motocross-WM MX2

Lommel: Jorge Prado (KTM) gewinnt den Grand-Prix

Von Thoralf Abgarjan - 04.08.2019 17:11

Auch ein Sturz in der letzten Runde konnte MX2-Titelverteidiger Jorge Prado (Red Bull KTM) nicht vom Siegen abhalten. Lokalmatador Jago Geerts (Yamaha) fiel auf Rang 2 aus. Henry Jacobi (Kawasaki) stürzte.

Mit einem überlegenen Sieg im zweiten Lauf gewann Jorge Prado (Red Bull KTM) den Großen Preis von Belgien. Auch ein Crash in der letzten Runde konnte den Spanier nicht vom Siegen abhalten. Er stürzte wenige Meter vor dem Ziel durch eine Unkonzentriertheit, hatte aber zu diesem Zeitpunkt bereits einen Vorsprung von 30 Sekunden herausgefahren. Er stieg wieder auf seine KTM und gewann mit 17 Sekunden Vorsprung.

Lokalmatador Jago Geerts (Yamaha) zeigte erneut eine starke Leistung, fuhr nach mäßigem Start aus dem Mittelfeld bis auf Rang 2 nach vorne und fiel kurz vor Ablauf der Renndistanz von 30 Minuten vermutlich durch technischen Defekt aus, als er die Boxengasse anfuhr. Geerts büßte durch diesen Ausfall den zweiten Platz in der Grand-Prix-Wertung und den dritten Rang in der WM-Tabelle ein.

Henry Jacobi (Kawasaki) stürzte auf Rang 8 liegend und fiel auf P12 zurück. Sein Teamkollege Adam Sterry krachte in die am Boden liegende Kawasaki und stürzte ebenfalls. Sterry verpasste das Podium knapp. Calvin Vlaanderen (Honda) erreichte den zweiten Podiumsrang vor Ben Watson (Yamaha). Vlaanderen, Watson und Vialle lagen mit 36 Punkten gleichauf. Für das Podium entscheidend war das Ergebnis von Lauf 2.

Alle Einzelheiten vom zweiten MX2-Lauf in Lommel erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Jorge Prado gewinnt den Start vor Tom Vialle, Calvin Vlaanderen und Henry Jacobi. Es folgen Olsen, Sterry, Watson, Östlund und Geerts.

Noch 29 Min:
Prado hat schon einen Vorsprung von 50 Metern herausgefahren.

Noch 28 Min:
Geerts pflügt erneut durchs Feld und überholt mehrere Fahrer in einem Zug. Jacobi ist auf P8 zurückgefallen.

Noch 26 Min:
Geerts geht an Olsen vorbei auf Rang 5.

Noch 25 Min:
Geerts geht an Vlaanderen vorbei.

Noch 24 Min:
Geerts kann einen Fehler von Watson nutzen und erreicht P3. Jacobi ist auf P9 zurückgefallen.

Noch 20 Min:
Geerts geht an Vialle vorbei auf Rang 2. Sein Rückstand zu leader Prado beträgt 11,3 Sekunden.

Noch 17 Min:
Jacobi hat wieder P8 erreicht. Vlaanderen geht an Vialle vorbei auf Rang 3.

Noch 15 Min:
Geerts kann die Lücke zu leader Prado nicht schließen, sein Rückstand beträgt 13 Sekunden. Prado ist der Schnellste im Feld.

Noch 11 Min:
Erstmals ist Geerts Rundenzeit besser als die von Leader Prado.

Noch 9 Min:
Watson geht an Vlaanderen vorbei auf Rang 3, doch Vlaanderen kontert mit einem Blockpass.

Noch 6 Min:
Prado hat an der Spitze einen Vorsprung von 20 Sekunden herausgefahren.

Noch 5 Min:
Jacobi geht an Sterry vorbei. Sterry verliert damit seine Podiumschancen.

Noch 3 Min:
Jacobi stürzt bei der Landung. Sein Teamkollege Sterry ist direkt hinter ihm, versucht noch auszuweichen und geht ebenfalls zu Boden.

Noch 1 Min:
Jacobi muss die Strecke verlassen, um seine Brille vom Sand zu reinigen. Der Deutsche ist durch den Crash auf P12 zurückgefallen. Sterry ist auf P8 zurückgefallen.

Noch 2 Runden:
Drama für Jago Geerts: Der Belgier fällt mit technischem Defekt aus!

Letzte Runde:
Prado überrundet Jacobi auf Rang 12, gewinnt den zweiten Lauf und damit auch den Großen Preis von Belgien.

Ergebnis MX2 Lauf 2 Lommel:
1. Jorge Prado (ESP), KTM
2. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
3. Ben Watson (GBR), Yamaha
4. Tom Vialle (FRA), KTM
5. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
6. Adam Sterry (GBR), Kawasaki
7. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
8. Brian Moreau (FRA), Kawasaki
9. Cyril Genot (BEL), Husqvarna
10. Morgan Lesiardo (ITA), KTM
11. Alvin Östlund (SWE), Husqvarna
12. Henry Jacobi (GER), Kawasaki
13. Mitchell Harrison (USA), Kawasaki
14. Iker Larranaga (ESP), KTM
15. Mathys Boisrame (FRA), Honda
16. Michael Sandner (AUT), KTM
17. Darian Sanayei (USA), Kawasaki
18. Jan Pancar (SLO), Yamaha
19. Gustavo Pessoa (BRA), Kawasaki
20. James Carpenter (GBR), Husqvarna
...
29. Jago Geerts (BEL), Yamaha
...
DNS: Zach Pichon (FRA), Honda
DNS: Bas Vaessen (NED), KTM
DNS: Michele Cervellin (ITA), Yamaha

Grand-Prix-Wertung:
1. Jorge Prado (1-1)
2. Calvin Vlaanderen (7-2)
3. Ben Watson (5-3)
4. Tom Vialle (4-4)
5. Adam Sterry (3-6)
...
9. Henry Jacobi (8-12)

WM-Stand nach 14 von 18 Rennen:
1. Jorge Prado, 644
2. Thomas Kjer-Olsen, 520, (-124)
3. Tom Vialle, 416, (-228)
4. Jago Geerts, 413, (-231)
5. Henry Jacobi, 399, (-245)
6. Adam Sterry, 314, (-330)

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 19.02., 18:30, BR-alpha
Heidi Hetzers wilde Weltreise
Mi. 19.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 19.02., 19:05, Motorvision TV
Super Cars
Mi. 19.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 19.02., 20:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 19.02., 21:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 19.02., 22:20, Motorvision TV
Dream Dakar
Mi. 19.02., 22:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 19.02., 22:55, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 19.02., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
62