Lettland-GP, 1. Lauf MX2: Jeffrey Herlings souverän

Von Matthias Dubach
Motocross-WM MX2
Jeffrey Herlings: Sieg Nummer 19 beim 21. Start

Jeffrey Herlings: Sieg Nummer 19 beim 21. Start

Der MX2-Dominator gab in Kegums erneut eine beeindruckende Talentprobe ab. Herlings siegt mit 40 sec Vorsprung vor vier weiteren KTM-Fahrern.

Wenig Neues beim ersten MX2-Lauf des Lettland-GP in Kegums: Weltmeister und WM-Leader Jeffrey Herlings gewann souverän mit 40 sec Vorsprung. Einzig in den ersten Minuten des Rennens lag der Niederländer nicht in Führung, er überliess KTM-Markenkollege José Butron die Führung. Der Spanier hatte mit Herlings im Schlepptau den Holeshot erzielt. Für Herlings war es der 19. Laufsieg im 21. Rennen in dieser Saison. In der WM führt der Weltmeister mit 136 Punkten Vorsprung auf Tixier.

Butron fiel danach hinter KTM-Werksfahrer Jordi Tixier zurück. Aber weil der Franzose patzte und neben die Strecke geriet, erbte Butron Rang 2. Durch Glenn Coldenhoff auf Rang 3, Tixier als Viertem und Jake Nicholls auf Rang 5 landeten fünf KTM in den Top-5.

Coldenhoff profitierte von einem spektakulären Abflug von Mel Pocock (Yamaha), der talentierte Russe Alex Tonkov konnte nicht ausweichen und stürzte ebenfalls. Coldenhoff konnte knapp ausweichen und machte den Sprung nach vorne.

Pascal Rauchenecker (KTM) fiel in der Startphase aus den Top-20 zurück, aber in der letzten Runde schnappte sich der KTM-Pilot aus Österreich noch Rang 20 und damit einen WM-Punkt.

Das Rennen (35 min + 2 Runden) im Stenogramm:

Start: José Butron geht in Führung! Jeffrey Herlings liegt auf Rang 2.

Noch 33 min: Butron führt vor Herlings, Nicholls, Tonkov, Tixier, Febvre, Kullas, Clermont, Pocock, Coldenhoff. Pascal Rauchenecker belegt Rang 18.

Noch 31 min: Butron behauptet die Führung vor Herlings.

Noch 30 min: Rauchenecker fällt auf P21 zurück.

Noch 28 min: Herlings übernimmt von Butron die Führung.Noch 26 min: Herlings, Butron, Tixier, Nicholls, Tonkov, Pocock, Febvre, Coldenhoff, Clermont, Charlier. Rauchenecker auf Platz 25.

Noch 24 min: Tixier schliesst zu Butron auf Rang 2 auf.

Noch 23 min: Tixier übernimmt P2 von Butron.

Noch 19 min: Zusammenschluss der Ränge 4 bis 7 mit Nicholls, Pocock, Tonkov und Febvre.

Noch 17 min: Pocock überschlägt sich spektakulär, Tonkov kann nicht ausweichen, beide müssen zu Boden. Auch Tixier patzt und fällt von Rang 2 auf 7 zurück.

Noch 16 min: Herlings führt jetzt 11 sec vor Butron, Nicholls, Coldenhoff, Febvre, Tixier, Charlier, Clermon, Tonkov, Petrov. Rauchenecker auf P23.

Noch 14 min: Pocock muss nach seinem Sturz an der Box aufgeben.

Noch 10 min: Herlings 13 sec vor Butron, Nicholls, Coldenhoff, Tixier, Charlier. Petrov (P10) stürzt an derselben Stelle erneut und muss aufgeben.

Noch 6 min: Coldenhoff schnappt von Nicholls Rang 3. Rauchenecker auf Rang 21.

Noch 5 min: Dean Ferris (Rang 13) stoppt auf der Strecke.

Noch 4 min: Tixier geht an Nicholls vorbei auf Rang 4.

Noch 2 Runden: Herlings 30 sec vor Butron. Dahinter Coldenhoff, Tixier, Nicholls, Charlier, Febvre, Clermont, Petrov, Lupino. Rauchenecker auf P21.

Ziel: Herlings gewinnt souverän! vor Butron, Coldenhoff, Tixier, Nicholls, Charlier, Febvre, Petrov, Clermont, Lupino. Rauchenecker holt als 20. noch einen Punkt.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm