Deutschland-GP, MX2, 2. Lauf: Herlings zum Sieg!

Von Frank Quatember
Motocross-WM MX2
Jeffrey Herlings ist auf Rekordjagd

Jeffrey Herlings ist auf Rekordjagd

Weltmeister Jeffrey Herlings hat seinen Vorsprung in der Motocross-MX2-WM mit zwei Siegen im Deutschland-Grand-Prix in Teutschenthal ausgebaut.

Der Niederländer Jeffrey Herlings machte auf der Red Bull-KTM kurzen Prozess mit seinen Kollegen. Sloweniens Tim Gajser fuhr schon wieder aufs Podium und für Jordi Tixier blieb am Ende Rang 3.

Das Rennen (30 Minuten + 2 Runden) im Stenogramm:

Start: Natürlich liegt Herlings ausgangs der Startkurve vorn, am Hinterrad Butron, Gajser, Damon Graulus und Mel Pocock. Dylan Ferrandis jenseits von Gut und Böse, nur Rang 20 zu Beginn.

Noch 20 min: Gajser greift sich Butron und zieht auf Position 2. Guillod hält als Vierter die Schweizer Fahne hoch. Jacobi kämpft nach Horrorstart um Plätze am Ende des Feldes.

Noch 16 min: Charlier verliert den Kampf gegen Julien Lieber und auch die Kontrolle über seine Yamaha, aber nur eine Position.

Noch 14 min: Pechvogel Max Anstie ist bei seiner Aufholjagd vom letzten Platz mittlerweile auf Rang 10 angekommen, Respekt! Tixier passiert Guillod und greift Butron an!

Noch 11 min: Butron chancenlos gegen den Speed von Tixier, der Franzose klettert auf 3.

Noch 3 min: Febvre schafft es an Butron vorbeizugehen, ebenso wie vorher Russlands Tonkov, der nun Fünfter ist. Herlings hat jetzt 25 Sekunden Vorsprung!

Letzte Runde: Schöne Aufholjagd von Anstie endet auf Rang 8. Jeremy Seewer wird 11., Henry Jacobi 27. und Stephan Büttner 32.

Zehnter Sieg 2014 für Herlings, dahinter Tim Gajser, Tixier, Guillod und Tonkov. Die Tageswertung holt sich natürlich der fliegende Holländer vor Tim Gajser und Jordi Tixier. Herlings: «Es ist toll, hier zu gewinnen. Ich hatte Spaß und bin weiter auf Rekordjagd.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE