Max Anstie (Husqvarna) gewinnt Moto-1 in Frauenfeld

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Max Anstie gewann den ersten MX2-Lauf in Frauenfeld (Schweiz)

Max Anstie gewann den ersten MX2-Lauf in Frauenfeld (Schweiz)

Nach seinem Doppelsieg in Lommel nahm Max Anstie (Husqvarna) den Schwung gleich in die Schweiz mit und gewann vor Lokalmatador Jeremy Seewer (Suzuki) vor einer gewaltigen Zuschauerkulisse in Frauenfeld (Schweiz).

Der letzte Grand Prix of Switzerland fand 2001 in Roggenburg statt. Nach 15 Jahren kehrt die WM in die Alpenrepublik zurück und die Zuschauer auf den prall gefüllten Tribünen sind begeistert von Ihrem Lokalmatador Jeremy Seewer.

Dylan Ferrandis (Kawasaki) musste noch gestern nach seinem Trainingssturz am Arm operiert werden und fällt bis zum Saisonende aus.

Auch die KTM-Werksfahrer Jeffrey Herlings und Pauls Jonass konnten in Frauenfeld nicht starten. Die Rückkehr von Herlings ist für Assen am 28. 8. avisiert.

Max Anstie (Husqvarna) gewann den ersten Lauf vor Jeremy Seewer (Suzuki) und Benoit Paturel (Yamaha).

Der Österreicher Pascal Rauchenecker (Husqvarna), der in Frauenfeld mit einer Wild-Card startete, arbeitete sich mit einer überzeugenden Leistung auf Platz 5 nach vorne.

Die beiden deutschen Starter Brian Hsu (Suzuki) und Henry Jacobi (Honda) erreichten auf den Plätzen 16 und 17 die Punkteränge.

Alle Einzelheiten über den ersten MX2-Lauf in Frauenfeld erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Samuele Bernardini gewinnt den Start vor Ivo Monticelli und Max Anstie. Jeremy Seewer rangiert auf Platz 10, Brian Hsu auf Rang 12, Henry Jacobi auf Platz 23.

Noch 28 Min:
Bernardini führt vor Monticelli, Anstie, Olsen, Covington, Seewer, Rauchenecker, Cervellin und Hsu.

Noch 25 Min:
Seewer ist der schnellste Fahrer auf der Strecke. Hsu ist auf Platz 10 zurückgefallen. Pascal Rauchenecker rangiert weiter auf Platz 7, Jacobi weiter auf P23.

Noch 24 Min:
Anstie geht an Monticelli vorbei auf Rang 2.

Noch 23 Min:
Seewer geht an Covington vorbei und hat Platz 5 erreicht.

Noch 22 Min:
Führungswechsel! Anstie geht innen an Bernardini vorbei in Führung.

Noch 21 Min:
Seewer geht an Olsen vorbei auf Rang 4. Jacobi auf Platz 22.

Noch 20 Min:
Seewer ist nun am Hinterrad von Monticelli und springt vorbei!

Noch 19 Min:
Nun hat Seewer Bernardini in Sichtweite.

Noch 18 Min:
Seewer kassiert Bernardini und geht entschlossen auf der Innenlinie am Italiener vorbei.

Noch 15 Min:
Anstie führt mit 6 Sekunden Vorsprung vor Seewer und Bernardini. Hsu rangiert auf Platz 9, Jacobi auf Platz 19 in den Punkten.

Noch 10 Min:
Seewer scheint die Lücke zu Anstie nicht schließen zu können.

Noch 8 Min:
Jacobi hat Platz 19 erreicht.

Noch 5 Min:
Paturel geht an Bernardini vorbei auf Rang 3.

Noch 3 Min:
Covington schiebt sich an Bernardini vorbei auf Platz 4, doch Bernardini kann kontern.

Noch 2 Min:
Covington will kontern, berührt Bernardini, geht zu Boden und fällt zurück.

Noch 2 Runden:
Hsu ist auf Platz 16 zurückgefallen, Jacobi rangiert auf Platz 18.

Letzte Runde:
Max Anstie siegt mit 14 Sekunden Vorsprung vor Jeremy Seewer und Benoit Paturel. Hsu und Jacobi sind in den Punkterängen.

Ergebnis MX2 Lauf 1 in Frauenfeld (Schweiz):
1. Max Anstie (GBR), Husqvarna
2. Jeremy Seewer (SUI), Suzuki
3. Benoit Paturel (FRA), Yamaha
4. Samuele Bernardini (ITA), TM
5. Pascal Rauchenecker (AUT), Husqvarna

16. Brian Hsu (GER), Suzuki
17. Henry Jacobi (GER), Honda

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 23:05, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE