Mike Alessi überrascht mit Quali-Sieg

Von Harald Englert
Motocross-WM MXGP
Mike Alessi gewinnt Qualifikation in Glen Helen/USA

Mike Alessi gewinnt Qualifikation in Glen Helen/USA

Mit einem dominanten Start-Ziel Sieg in der Qualifikation in Glen Helen/USA überraschte Mike Alessi die GP-Szene. Max Nagl holte sich den dritten Rang.

[*Person Mike Alessi*] hatte bei seinem Auftritt im Frühjahr in Italien keinen guten Eindruck in Europa hinterlassen, doch der Amerikaner machte sich schon am Samstag daran, sein Image beim Heim-GP wieder aufzupolieren. Mit einem klaren Start-Ziel Sieg sicherte sich der KTM-Werkspilot den besten Startplatz und setzte schon mal eine Duftmarke für die Rennen am Sonntag 22:10 und 01:03 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

«Wir hatten heute schon 30 Grad», so Alessi. «Und morgen soll es noch wärmer werden. Ich will nicht behaupten, dass ich mich darüber freue, aber ich fahre gut, wenn es heiss ist, das macht mir nichts aus.»

Zweiter wurde GP-Rückkehrer Ben Townley. Der Neuseeländer stellte seine Honda auf Startplatz 2.

Bester Europäer wurde Max Nagl auf dem dritten Rang.

Die regulären WM-Fahrer litten unter der Absage des freien Trainings aufgrund von starken Winden. «Normalerweise reicht dir ein Tag, um dich an eine Strecke zu gewöhnen», schilderte Antonio Cairoli die Situation. «Aber wir hatten nur zehn Minuten. Deshalb war es schon schwierig.»

Der Weltmeister landete auf Rang 4 und kritisierte die wenigen Überholmöglichkeiten. «Ich tat mir sehr schwer, Plätze gut zu machen», gab der Italiener zu. «Deshalb habe ich mich mit Platz 4 zufrieden gegeben und meine Energie für den Sonntag gespart.»

David Philippaerts lag zu Beginn des Rennens auf Platz drei, der Italiener musste jedoch nach einem Sturz aufgeben und hat somit einen schlechten Startplatz für die Rennen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 23.06., 14:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 23.06., 14:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 23.06., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi.. 23.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 23.06., 16:25, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 23.06., 16:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 23.06., 17:20, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Mi.. 23.06., 17:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Mi.. 23.06., 18:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 23.06., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
» zum TV-Programm
3DE