Sevlievo: Herlings und Covington starten von Pole

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
WM-Leader Jeffrey Herlings startet in Bulgarien von der Pole-Position

WM-Leader Jeffrey Herlings startet in Bulgarien von der Pole-Position

Jeffrey Herlings (MXGP/KTM) und Thomas Covington (Husqvarna) starten im bulgarischen Sevlievo von der Pole-Position. Max Nagl (TM) konnte nicht antreten. Tom Koch qualifizierte sich auf P16, Jacobi P19.

Qualifikationsrennen zum 17. WM Lauf bei bestem Rennwetter in Sevlievo (Bulgarien): Der letzte WM-Lauf auf der bulgarischen Naturstrecke fand im Jahre 2014 statt.

In der MXGP-Premiumklasse dominierte vom Start weg WM-Leader Jeffrey Herlings (KTM). Tim Gajser (Honda) konnte das Tempo in der Anfangsphase des Rennens mitgehen, doch ab der Hälfte der Renndistanz zog 'The Bullet' auf und davon und gewann überlegen mit 19 Sekunden Vorsprung vor dem slowenischen Ex-Weltmeister und Clement Desalle (Kawasaki). Damit holte sich Herlings die 10. Pole-Position in diesem Jahr.

Titelverteidiger Antonio Cairoli (KTM) hatte sich beim letzten WM-Lauf in Frauenfeld das Knie verdreht und startete angeschlagen und entsprechend konservativ in das Rennen. Der Sizilianer qualifizierte sich für Startposition 5.

TM-Werksfahrer Max Nagl riskierte mit seinem noch nicht beweglichen Ringfinger der linken Hand einen Start in Bulgarien, doch bereits im Zeittraining zeichnete sich mit mehreren Sekunden Rückstand zur Spitze ab, dass der Weilheimer nicht fit für einen WM-Lauf ist. Er konnte nicht starten.

Ergebnis Qualifying Sevlievo (Bulgarien), MXGP:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Tim Gajser (SLO), Honda
3. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
4. Romain Febvre (FRA), Yamaha
5. Antonio Cairoli (ITA), KTM
6. Max Anstie (GBR), Husqvarna
7. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
8. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
9. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
10. Julien Lieber (BEL), Kawasaki
11. Shaun Simpson (GBR), Yamaha
12. Kevin Strijbos (BEL), KTM
13. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
14. Petar Petrov (BUL), Honda
15. Todd Waters (AUS), Honda
16. Tanel Leok (EST), Husqvarna
17. José Butron (ESP), KTM
18. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
19. Ivo Monticelli (ITA), Yamaha
20. Klemen Gercar (SLO), Husqvarna
...
26. (DNS): Max Nagl (GER), TM

MX2: Thomas Covington nutzt einen Fehler Prados
WM-Leader Jorge Prado gewann den Start der MX2-Klasse. In Runde 9 nutzte Thomas Covington (Husqvarna) einen Fehler des Spaniers und holte sich die Pole-Position für die Wertungsläufe.
Der deutsche MX-Hoffnungsträger Henry Jacobi (Husqvarna) hatte keinen guten Start, fiel in Runde 3 nach einem heftigen Crash von Platz 19 auf Rang 23 zurück und beendete das Quali-Race auf Rang 19. Sarholz-KTM-Pilot Tom Koch qualifizierte sich auf Platz 16. Titelverteidiger Pauls Jonass (KTM) startet von Platz 3 aus in die Wertungsläufe.

Ergebnis Qualifying Sevlievo (Bulgarien), MX2:
1. Thomas Covington (USA), Husqvarna
2. Jorge Prado (ESP), KTM
3. Pauls Jonass (LAT), KTM
4. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
5. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
6. Hunter Lawrence (AUS), Honda
7. Anthony Rodriguez (VEN), Yamaha
8. Marshal Weltin (USA), Kawasaki
9. Stephen Rubini (FRA), KTM
10. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
11. Brent van Doninck (BEL), Husqvarna
12. Ben Watson (GBR), Yamaha
13. Richard Sikyna (SVK), KTM
14. Samuele Bernardini (ITA), Yamaha
15. Michael Sandner (AUT), KTM
16. Tom Koch (GER), KTM
17. Morgan Lesiardo (ITA), KTM
18. Micha-Boy de Waal (NED), Honda
19. Henry Jacobi (GER), Husqvarna
20. Hardi Roosiorg (EST), KTM

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm