Sorgen um Jeffrey Herlings: Matterley Basin wackelt

Von Adam Wheeler
Motocross-WM MXGP
Wann kann Jeffrey Herlings wieder trainieren?

Wann kann Jeffrey Herlings wieder trainieren?

Das erste Meeting der MXGP 2019 in Argentinien hat Jeffrey Herlings wegen einer Fußverletzung abgesagt. Es wird aber auch immer unwahrscheinlicher, dass der Red Bull KTM-Star für den Europaauftakt fit sein wird.

Zeit ist ein unbarmherziger Gegner. Und Zeit ist etwas, was ##Jeffrey Herlings## im Moment überhaupt nicht hat. Seit seinem Trainingssturz in Spanien und der darauf folgenden Operation sind bereits sechs Wochen vergangen. Aber erst in zehn Tagen am 11. März folgt eine Kontrolle des Bruchs. Den Saisonauftakt an diesem Wochenende in Neuquen/Argentinien verpasst der aktuelle MXGP-Weltmeister.

Und selbst wenn die Kontrolluntersuchung positiv für Herlings endet, ist es schwer vorstellbar, dass der Red Bull KTM-Pilot ausreichend trainieren kann, um das Meeting in Matterley Basin am 23./24. März zu bestreiten.

Was für Herlings ein Rückschlag für seine Titelverteidung ist, spielt insbesondere seinem Teamkollegen in die Karten. Tony Cairoli absolvierte eine überzeugende Vorbereitung und ist auch für den Niederländer nun der Titelfavorit.

«Wir haben im Winter großartige Arbeit geleistet und sind mit dem Fahrrad gut vorangekommen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und dank der Anstrengungen des Teams fühlte ich mich stärker als 2018», bedauerte Herlings. «Die jetzige Situation können wir aber nicht ändern und werden uns jetzt darauf konzentrieren, wieder in diese Form zu kommen. Ich würde nicht sagen, dass es neue Schwergewichte in der MXGP gibt. Daher sollten die üblichen schnellen Jungs vorne sein. Tony ist sicherlich der Typ, den man für die Meisterschaft im Auge haben muss. Er wird motivierter als je zuvor sein, weil er den zehnten Titel schnuppert. Er weiß, wie man konsequent ist und eine Meisterschaft einteilt. Er wird sehr gut sein.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
133