Motocross-WM MXGP

Tim Gajser in Imola: Fan-Karawane will mitfeiern

Von Johannes Orasche - 16.08.2019 08:20

Der slowenische Honda-MXGP-Star Tim Gajser hat am Sonntag in Imola den ersten Matchball zum vorzeitigen Gewinn seines dritten WM-Titels.

Mit 187 Punkten Vorsprung reist HRC-Honda-Star Tim Gajser diese Woche zum Motocross-WM-Lauf nach Imola. Dort findet zum zweiten Mal ein Motocross-GP auf dem Gelände des weltbekannten «Autodromo Enzo e Dino Ferrari» im Bereich der Rivazza-Kurve und des Paddocks statt.

Beim viertletzten Grand Prix der Saison würden Gajser bereits 13 Zähler für den Gewinn seines zweiten WM-Titels in der Motocross-Königsklasse reichen. Der 22 Jahre alte Slowene hat in den vergangenen Tagen seit seinem GP-Sieg im tiefen Sand von Lommel intensiv weiter gearbeitet und seine Krafteinheiten und das Fahrtraining nicht vernachlässigt.

«Ich wollte in den vergangenen Tagen meinen Rhythmus nicht brechen», bestätigt Gajser. «Ich kann es nicht erwarten, bis ich am Freitag nach Imola komme. Das Layout der Strecke sieht ein wenig anders aus als im vergangenen Jahr, deswegen muss ich mal sehen, was sie da gemacht haben. Aber natürlich bin ich aufgeregt. Sehr sehr viele Fans aus Slowenien werden da sein, die Atmosphäre wird wunderbar sein.»

Gajser will gar nicht verhehlen, dass auch er selbst an das große Ziel denkt: «Ich freue mich, dass ich die Chance habe, einen Titel in Italien zu holen, denn es ist sehr nahe zu meiner Heimat und zu Slowenien. Es wird deshalb die perfekte Veranstaltung sein und ich kann am Sonntag dann auch feiern. Mein gesamter Fokus liegt auf den Rennen und darauf, in Imola mein Bestes zu geben. Aber ich muss auch sichergehen, dass ich clever agiere, einfach Spaß habe und fahre, wie ich es kann.»

Tim Gajser darf definitiv auf eine riesige Fan-Schar aus seiner Heimat bauen. Von dort werden mehrere Busse und zahlreiche Gruppen mit Wohnmobilen in Imola erwartet und dürften im Falle des WM-Titel-Gewinns wieder für ein gelb-rotes Fahnen- und Rauchmeer sorgen.

Übrigens: Gajser hat seinen ersten Titel (MX2) im Jahr 2015 in den USA sichergestellt. Seine zweite Krone sicherte er sich als MXGP-Rookie 2016 in Charlotte beim Grand Prix of the Americas.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
58