Motocross-WM MXGP

Offiziell: Das MXGP-Honda-Team von Jacky Martens

Von - 05.11.2019 23:01

Der Belgier Julien Lieber und der Franzose Benoit Paturel werden für das neue Team 'JM Honda Racing' in der MXGP-Motocross-WM an den Start gehen. Jacky Martens setzt auf die Partnerschaft mit 'Shot Race Gear'.

Dass Jacky Martens nach seiner Trennung von Husqvarna in der kommenden Saison ein eigenes MXGP-Team auf die Beine stellen wird, ist den regelmäßigen Lesern von SPEEDWEEK.com längst bekannt. Auch, dass Martens mit seinem 'JM Racing'-Team auf Honda setzt, sickerte bereits vor Wochen durch.

Dass er mit dem Belgier Julien Lieber einen schnellen Fahrer an Bord holte, zeigt, dass Martens gewillt ist, auch bei diesem Projekt Nägel mit Köpfen zu machen. Ursprünglich wurde der Schweizer Valentin Guillod als möglicher Teamkollege von Lieber gehandelt. Martens entschied sich nun aber für den Franzosen Benoit Paturel.

Paturel wird weiterhin die einstellige Startnummer 6 tragen. Lieber behält ebenfalls die Startnummer 33, mit der er schon in der MX2-WM und MXGP-WM angetreten war.

'JM Honda Racing' setzt auf den Bekleidungshersteller 'Shot', mit dem Martens schon jahrelang kooperiert.

«Ich freue mich über die Zusammenarbeit mit 'Shot Race Gear'. Wir haben gemeinsam schon viele Erfolge feiern können und ich bin froh, solch loyale Partner zu haben, die sich der Herausforderung der MXGP-WM stellen. Wir steigen in die WM mit einem neuen Hersteller und zwei hungrigen Talenten ein. Wir können es kaum erwarten, dass die neue Saison beginnt», erklärte Martens.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Teamchef Jacky Martens mit seinen Fahrern Julien Lieber und Benoit Paturel © Honda Teamchef Jacky Martens mit seinen Fahrern Julien Lieber und Benoit Paturel
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 13.11., 20:50, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 13.11., 21:20, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 21:45, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 13.11., 22:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Mi. 13.11., 22:50, Eurosport 2
ERC All Access
Mi. 13.11., 22:50, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 13.11., 23:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 14.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 14.11., 00:05, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm