Tim Gajser in Brasilien: Senna-Helm als Dankeschön

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP

MXGP-Weltmeister Tim Gajser (Honda) durfte bei seinem Südamerika-Trip ein ganz besonderes Geschenk in Empfang nehmen: Einen Replica-Helm der verstorbenen brasilianischen F1-Ikone Ayrton Senna.

Für HRC-Honda-Werksfahrer Tim Gajser ist die Saison 2019 nach seinem Auftritt beim Monster Energy-Cup in Las Vegas noch immer nicht zu Ende. Der MXGP-Weltmeister aus Slowenien unternahm zuletzt einen Abstecher nach Südamerika. Dort war der 23-Jährige unter anderem Gast bei Honda Brasilien in der Metropole São Paulo, wo auch die große Motorradmesse «Salão Duas Rodas 2019» abgehalten wird.

Gajser zeigte bei seinen Auftritten mit den Honda-Brasil-Assen und Rallye-Star Jean Azevedo wieder einmal große Geduld bei den vielen Interviews und Anfragen, die an ihn gerichtet wurden und nahm sich gerne auch für die vielen südamerikanischen Fans Zeit. Im Gegenzug dafür überraschte Honda Brasilien den Slowenen mit einem ganz besonderen Geschenk: Auf der Bühne wurde Tim Gajser ein gelber Replica-Helm der verstorbenen brasilianischen F1-Ikone Ayrton Senna in dessen typischem Design überreicht.

Sennas ehemaliger Helmsponsor hat 1000 Stück dieser exklusiven Serie aufgelegt. Der edle Senna-Kopfschutz ist in einem Glas-Quader verpackt. «Vielen Dank für dieses spezielle Geschenk», freute sich der dreifache Weltmeister, der mittlerweile zu den erfolgreichsten Honda-Crossfahrern in der Geschichte zählt. Der Senna-Replica-Helm wird vorerst zu Hause bei Gajser einen Ehrenplatz erhalten, könnte dann aber auch in das GT243-Restaurant an die Adria-Küste nach Kroatien wandern.

Gajser gab auch schon einen Ausblick auf die neue Saison in der Motocross-Königsklasse: «Ich sehe die KTM als die größte Konkurrenten, wo ja 2020 auch Jorge Prado hinzukommt. Wir werden aber auch weiter sehr hart an uns und an der Honda CRF450R arbeiten.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 07.08., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 07.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 07.08., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Fr. 07.08., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 07.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 07.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 07.08., 22:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 07.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 7. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
17