Gautier Paulin meldet sich zurück

Von Robert Poensgen
Start MX2

Start MX2

Nach einer langwierigen Verletzungspause meldet sich Gautier Paulin mit einem Sieg beim italienischen Motocross-Grand-Prix zurück.

Kurz nach der gestrigen Qualifikation begann es zu regnen. Die Regenfälle hielten in der Nacht an und weichten die Strecke unermesslich auf.

Zunächst war es Jeremy Tarroux, der wie eine Rakete aus dem Startgatter schoss und als Erster die erste Kurve durchquerte. Als dichter Verfolger hing sich Simpson direkt an Tarroux dran, doch der Brite stürzte bereits zwei Kurven später, als er in eine tiefe, mit Wasser gefüllte Spurrille fuhr und sich überschlug. Keiner kam bei den schwierigen Bedingungen fehlerfrei um den Kurs, und fast jeder Fahrer musste einen oder mehrere Boxenstopps einlegen.

Den besten Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und Sicherheit fand Gautier Paulin. Der Franzose arbeitete sich von der vierzehnten Position bis ganz nach vorne und gewann am Ende mit einem riesigen Vorsprung.

Auch Jérémy van Horebeek absolvierte ein gutes Rennen, so gelangen dem Belgier sogar einige Führungsrunden, doch drei Runden vor Schluss ging Paulin vorbei.
Marvin Musquin komplettierte das Podium als Dritter. Der Franzose fiel zwischenzeitlich von Rang 3 auf die zwölfte Position zurück, kämpfte sich aber in der zweiten Hälfte zurück aufs Podest.

Auch Xavier Boog kämpfte einige Runden um einen Podestrang, versenkte dann aber seine Suzuki in einem grossen Matschloch und sammelte am Ende mit dem zwölften Rang wichtige Punkte für die Meisterschaftswertung.

Mit Rang 16 sammelte auch Marcus Schiffer wichtige WM-Punkte.
Der zweite Lauf wurde wegen anhaltender Niederschläge vorzeitig abgesagt.

Gautier Paulin: «Es ist ein grossartiges Gefühl, bei solch schweren Bedingungen zu gewinnen. Perfekter hätte der Auftakt für mich nicht über die Bühne gehen können. Klar, es gehört auch etwas Glück dazu, aber die Bedingungen waren für alle gleich.»

Jérémy van Horebeek: «Schon meine Qualifikation war gestern gut. Ich bin ein souveränes Rennen gefahren, habe wenig Fehler gemacht und wurde am Ende mit dem zweiten Rang belohnt. Ich hoffe, ich kann bei den kommenden Veranstaltungen weiterhin mit dieser Geschwindigkeit fahren.»

Marvin Musquin: «Ich bin wirklich sprachlos. Es ist mein erstes Podium. Das ist ein fantastisches Gefühl.»
 
MX2 – 1. Lauf
1. Gautier Paulin (FRA), Kawasaki, 42:22.467.
2. Jeremy van Horebeek (B), KTM, 0:38.206.
3. Marvin Musquin (FRA), Honda, 1:41.397.
4. Davide Guaneri (I), Yamaha, 1 Runde.
5. Joel Roelants (B), KTM, 1 Runde.
6. Allesandro Lupino (I), Yamaha.
7. Nicolas Aubin (FRA), Yamaha,
8. Marco Maddii (I), Suzuki.
9. Valentin Teillet (FRA), KTM.
10. Jake Nicholls (GB), KTM.
11. Shaun Simpson (GB), KTM.
12. Xavier Boog (FRA), Suzuki.
13. Steven Frossard (FRA), Kawasaki.
14. Ceriel Klein Kromhof (NL), KTM.
15. Deny Philippaerts (I), Yamaha.
16. Marcus Schiffer (D), KTM.
17. Stephen Sword (GB), KTM.
18. Jeremy Tarroux (FRA), Suzuki.
19. Loic Rombaut (FRA), Kawasaki.
20. Alessio Chiodi (I), Suzuki.

Meisterschaftswertung MX2
1. Paulin, 25 Punkte.
2. Van Horebeek, 22.
3. Musquin, 20.
4. Guaneri, 18.
5. Roelants, 16.
6. Lupino, 15.
7. Aubin, 14.
8. Maddii, 13.
9. Teillet, 12.
10. Nicholls, 11.
11. Simpson, 10.
12. Boog, 9.
13. Frossard, 8.
14. Kromhof, 7.
15. Pilippaerts, 6.
16. Schiffer, 5.
17. Sword, 4.
18. Tarroux, 3.
19. Rombaut, 2.
20. Chiodi, 1.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 29.11., 11:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 11:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Mi.. 30.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 15:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
» zum TV-Programm
3