Kranker Max Nagl: Nur neun Tage bis zum Lausitzring

Von Adam Wheeler
Motocross-WM MXGP
Max Nagl war nach den Rennen in Hyvinkää völlig ausgepowert

Max Nagl war nach den Rennen in Hyvinkää völlig ausgepowert

Während des Finnland-GP am vergangenen Wochenende wurde Max Nagl von einer Virusinfektion geschwächt. Bis zum Heim-GP auf dem Lausitzring am 28. Juli 2013 will er wieder fit sein.

Nach dem Grand Prix in Hyvinkää unterzog sich Max Nagl Bluttests. Gestern Mittwoch erhielt er die Ergebnisse, der Bayer leidet an einem Magenvirus. Jetzt lässt Nagl die Ursache behandeln, um für die Rennen auf der temporären Strecke auf dem Lausitzring in neun Tagen fit zu sein.

Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass Nagl Schwierigkeiten mit dem Magen hat, schon zu Saisonbeginn litt er an einer Infektion und musste auf die Rennen in Thailand verzichten. Als bestes Resultat hat der Honda-Star in diesem Jahr zwei zweite Plätze vorzuweisen, seit seinem Weggang bei KTM Ende 2012 läuft es nicht mehr rund. Während der meisten Rennen war Nagl fit, er hat es aber vor allem wegen seiner schlechten Starts gegen Hochkaräter wie Antonio Cairoli, Gautier Paulin, Clément Desalle und Ken De Dycker schwer.

Nagl wird nächsten Monat 26 Jahre alt, er will auch 2014 als Honda-Werkspilot antreten. Nichts wäre als Empfehlung besser, als starke Resultate auf dem Lausitzring und in den folgenden Rennen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 26.01., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 22:15, DMAX
    King of Trucks
» zum TV-Programm
6DE