Antonio Cairoli (KTM) feiert in Schweden 70. Sieg!

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Es krachte heftig beim Start zum zweiten Lauf der Motocross WM im schwedischen Uddevalla: Bei einem Massen-Crash verabschiedete sich Desalle (Suzuki) vorzeitig aus dem Rennen. Max Nagl (Honda) erreichte Rang 3!

Das Layout der Strecke im schwedischen Uddevalla wurde in diesem Jahr grundlegend verändert: Sie wird in umgekehrter Richtung befahren. Allerdings wahrscheinlich vorerst zum letzten Mal bei einer WM, denn der traditionsreiche Grand-Prix von Schweden ist nach dem derzeitigen Stand der Dinge nicht im provisorischen Kalender für 2015 enthalten!

Nachdem es mittags etwas zu regnen begann, präsentierte sich die anspruchsvolle und steinige Hartbodenstrecke bei optimalen Bedingungen und Sonnenschein!

Eine heftige Massenkarambolage am Ende der Startgeraden stoppte Clement Desalle in diesem Lauf. Das Rennen des Cairoli-Verfolgers war nach wenigen Metern beendet. Sein WM-Traum auch, denn er verlor seinen zweiten Platz nach der 12. von 17 Runden im Gesamtklassement der Weltmeisterschaft an seinen Landsmann van Horebeek. Desalles Rückstand zu Cairoli beträgt nun 57 Punkte. Bei noch 5 ausstehenden Rennen wird es nun knapp für den belgischen Suzuki-Werksfahrer.

Jeremy van Horebeek machte seinem Ruf als konstanter Punktesammler Ehre und verlässt den Parcours von Schweden erneut auf dem Podium. Er rangiert nun auf dem zweiten Rang im Zwischenklassement der WM!

Der Deutsche Max Nagl (Honda) erwischte in diesem Rennen einen guten Start und beendete das Rennen auf Rang 3, nachdem er die Angriffe von Kevin Strijbos erfolgreich abwehren konnte.

Dennis Ullrich (KTM) holte in Schweden auf Rang 14 seinen 100. WM-Punkt. 

Die Einzelheiten des Rennens erfahren Sie im nachfolgenden Stenogramm:

MXGP Lauf 2 in Uddevalla im Stenogramm:  

Start:
Turbulente Startphase: Antonio Cairoli gewinnt erneut den Start. Am Ende der Startgeraden sind mehrere Fahrer in einen heftigen Crash verwickelt: Clement Desalle scheint verletzt und muss das Rennen beenden, Tanel Leok wird vom eigenen, sich überschlagenden Bike getroffen und bleibt zunächst am Boden liegen. Leok kann dann aber wieder aufstehen weiterfahren. Der dritte gestürzte Pilot ist Potisek, der ebenfalls dem Augenschein nach keine ernsthaften Verletzungen erlitten zu haben scheint. Desalle verlässt auf eigenen Füßen stehend den Ort des Geschehens. Er wirkt frustriert, scheint aber nach dem ersten Eindruck keine größeren Verletzungen erlitten zu haben.

Noch 26 Min:
Cairoli führt mit 1,7 Sekunden vor Jeremy van Horebeek, Guarneri und Max Nagl. Dennis Ullrich rangiert auf Platz 17.

Noch 22 Min:
Nagl versucht, Guarneri auf Rang 3 zu schnappen, kommt selbst aber von Kevin Strijbos unter Druck!

Noch 20 Min:
Nagl geht an Guarneri vorbei auf Rang 3!

Noch 19 Min:
Cairoli führt vor van Horebeek, Nagl, Strijbos, Guarneri, Searle, Frossard, Philippaerts, Karro und Goncalves.

Noch 14 Min:
Guarneri muss dem Druck von Strijbos, Frossard und Searle nachgeben und wird auf Rang 7 durchgereicht.

Noch 10 Min:
Dennis Ullrich ist auf Rang 15 angekommen.

Noch 9 Min:
Cairoli führt mit 5 Sekunden Vorsprung vor van Horebeek, Nagl, Strijbos, Frossard, Searle, Guarneri, Philippaerts, Karro und Goncalves.

Noch 6 Min:
Nagl kommt unter Druck von Strijbos und Frossard. Frossard schleudert von der Strecke und fegt ein Werbebanner weg. Er kann weiterfahren, verliert aber den Anschluss. Nach dem Zwischenfall liegt Frossard nur noch auf Rang 6.

Noch 4 Min:
Strijbos ist in Schlagdistanz auf Nagl!

Noch 2 Runden:
Cairoli führt mit 4 Sekunden Vorsprung vor van Horebeek. Es scheint, als könne Nagl Strijbos jetzt auf Abstand halten.

Letzte Runde:
Cairoli gewinnt den zweiten Lauf von Uddevalla, Schweden, vor Jeremy van Horebeek und Max Nagl.

Cairoli gab im Ziel zu Protokoll:
«Ich bin sehr froh über diesen Sieg. Es ist der 70. Sieg in meiner Karriere, den ich meiner Freundin widme, die morgen Geburtstag hat! Ich konnte heute die optimale Punktzahl für die WM sammeln. Darüber freue ich mich. Das heutige Rennen war wichtig für die Weltmeisterschaft.»

Der Zweitplatzierte Jeremy van Horebeek meinte: «Natürlich freue ich mich, dass ich in der Gesamtwertung nun Zweiter bin, aber als Fahrer will man nicht den Platz eines Konkurrenten einfach so erben. Schade, dass Clement Desalle so früh ausgefallen ist. Ich hoffe, er ist okay und wir sehen uns nächste Woche auf der Rennstrecke wieder.»

Die Skandinavien-Tour geht nun weiter: Der nächste Lauf zur WM findet kommende Woche in Hyvinkää (Finnland) statt.

Ergebnis MXGP, Uddevalla, Lauf 2

1. Antonio Cairoli, ITA, KTM
2. Jeremy van Horebeek, BEL, Yamaha
3. Max Nagl, GER, Honda
4. Kevin Strijbos, BEL, Suzuki

14. Dennis Ullrich, GER, KTM

Grand-Prix-Wertung Uddevalla

1. Antonio Cairoli, 1-1
2. Jeremy van Horebeek, 3-2
3. Kevin Strijbos, 2-4 

WM Stand MXGP nach 12 von 17 Läufen:

1. Antonio Cairoli, 527
2. Jeremy van Horebeek, 482
3. Clement Desalle, 470
4. Kevin Strijbos, 390
5. Shaun Simpson, 267
6. Steven Frossard, 265
7. Max Nagl, 237

21. Dennis Ullrich, 100

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
» zum TV-Programm
8DE