Ken De Dycker: «Will noch 2 Jahre WM fahren»

Von Adam Wheeler
Motocross-WM MXGP
Ken de Dycker will weiter WM fahren

Ken de Dycker will weiter WM fahren

Mit Team Belgien gab Ken de Dycker beim Motocross der Nationen in Ernée ein eindrucksvolles Comeback. Der Belgier will noch 2 Jahre WM fahren und sucht ein neues Team.

Beim Motocross der Nationen in Ernée meldete sich der große Belgier mit einer guten Leistung zurück. Mit einem 9. Rang im 3. Rennen des Tages leistete er einen substanziellen Beitrag, dass das belgische Team in Frankreich auf dem Podium stand.

«Ich will weiter WM fahren», erklärte der 31-Jährige nach dem MXoN, welches sein vorerst letztes Rennen im Dienste des Werksteams 'Red Bull KTM' war. Nun sucht der Belgier nach einem neuen Brötchengeber.

Der frühere Grand-Prix-Sieger würde zwar gern mit KTM weitermachen, doch sein Vertrag endet und wird wohl auch nicht verlängert. Er fuhr bereits für mehrere Marken in der WM. Der Belgier begann seine WM-Karriere auf Honda, wechselte zu Suzuki, dann zu Yamaha und schließlich zu KTM.

«Ich würde KTM gern auch weiterhin repräsentieren, z.B. bei kleineren Rennen und bei Beach-Rennen, aber ich muss das erst mit dem Team besprechen.

Das Team 'Rockstar Energy Suzuki World MXGP' braucht nach dem Weggang von Clement Desalle dringend einen weiteren konkurrenzfähigen Fahrer. De Dycker wäre nun eine mögliche Option für die Gelben.

Mit seinem Renntempo während der 69. Ausgabe des Motocross der Nationen gab der bullige Belgier eine Empfehlung auf der Strecke ab, was seine Chancen auf einen Vertrag sicher nicht verschlechtert haben dürfte.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm