Pech für Jeremy Sydow, René Hofer im Glück

Von Thoralf Abgarjan
ADAC MX Masters
René Hofer ist Sieger des ADAC MX Youngster Cups 2019

René Hofer ist Sieger des ADAC MX Youngster Cups 2019

René Hofer (KTM) fuhr beim Saisonfinale in Holzgerlingen taktisch und gewann den ADAC MX Youngster Cup vor Jeremy Sydow. Hofer bereitet sich nun für seinen Einsatz beim Motocross der Nationen in Assen vor.

Das Finale des ADAC MX Youngster Cups in Holzgerlingen hätte kaum dramatischer enden können. Jeremy Sydow (DIGA Procross Husqvarna), verlor im letzten Rennen den Titel durch einen unglücklichen Kettenriss.

Sydow gewann den 'holeshot' im ersten Lauf, musste aber das Rennen bereits in der Anfangsphase beenden: «Mir ist ein Stein zwischen Kette und Kettenführung gekommen, so dass die Antriebskette gerissen ist», erklärte der tief enttäuschte Sachse.

Der Österreicher René Hofer (KTM) war zur Stelle und gewann den ersten Lauf. Hofer war nach dem Nuller von Sydow vor dem alles entscheidenden zweiten Lauf plötzlich auf Meisterschaftskurs!

Sydow tat, was er tun konnte, katapultierte seine Husqvarna auch im zweiten Lauf zum 'holeshot' und gewann das letzte Rennen der Saison, während Hofer mit Blick auf den Gewinn der Meisterschaft auf Sicherheit fuhr. Rang 3 genügte dem Österreicher zum Gesamtsieg des ADAC MX Youngster Cups 2019.

«Ich versuchte, nichts mehr zu riskieren, weil ich wusste, dass dieses Ergebnis zum Meisterschaftsgewinn reichen würde», erklärte der glückliche René Hofer, der mit Platz 3 im zweiten Lauf auch die Meisterschaft gewann. «Nach dem Junior Cup 2016 konnte ich jetzt auch den ADAC MX Youngster Cup für mich entscheiden. In dieser Saison lief zwar nicht alles ganz nach Plan, am Ende war aber im Gegensatz zu 2018 das Glück auf meiner Seite und ich freue mich riesig über meinen nächsten Titel.»

Der frisch gebackene Sieger des ADAC MX Youngster Cups ist für das österreichische Nationalteam beim MXoN in Assen nominiert und wird in der MX2-Klasse gegen die Weltelite antreten.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
51