MXoN 2016 ohne Ken Roczen (Suzuki)!

Von Thoralf Abgarjan
Motocross der Nationen
Roczen startet auch 2016 nicht für Team Germany

Roczen startet auch 2016 nicht für Team Germany

Ken Roczen (Suzuki) hat sich zu Wort gemeldet. Wie zu befürchten war, wird er definitiv nicht zum Motocross der Nationen 2016 für Deutschland antreten. Nun spricht er erstmals über seine Gründe.

«Ich werde nicht zum Motocross der Nationen starten», erklärte Ken Roczen gegenüber britishmx.com.

«Ich wollte jedes Jahr kommen, aber ich denke, wir haben keine reale Chance. Früher hatten wir mit Marcus Schiffer, Max Nagl und mir ein schlagkräftiges Team. Aber beim MXoN ist eine starke Konkurrenz am Start. Zumindest Team USA ist sehr stark. Es gibt viele gute Fahrer. Selbst wenn sich ein US-Fahrer verletzt, kann ein anderer Fahrer einspringen und die Mannschaft ist dann immer noch konkurrenzfähig. Schiffer fährt nicht mehr. Vielleicht gäbe es einen anderen guten Piloten. Aber im Moment gehe ich nicht davon aus, dass ich starte.»

Nach 2014 und 2015 ist es das dritte Jahr in Folge, dass Roczen das Motocross der Nationen absagt.

2012 hat das DMSB-Team die Mannschafts-Weltmeisterschaft mit Ken Roczen, Max Nagl und Marcus Schiffer in Lommel (Belgien) gewonnen.

DMSB-Teamchef Wolfgang Thomas wird die Nationalmannschaft am Rande des ADAC-MX-Masters-Rennen in Gaildorf am 21.8. präsentieren.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 17:55, ATV
    Bauer sucht Frau
  • Sa. 16.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 16.01., 18:10, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 18:30, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2018
  • Sa. 16.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 16.01., 18:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6DE