Norisring: Massarbeit von Kévin Estre

Von Tom Vorderfelt
Porsche Carrera Cup Deutschland

Kévin Estre siegt im ersten Carrera-Cup-Lauf auf dem Norisring, Edwards begeistert mit Aufholjagd.

Bei sommerlichen Temperaturen sorgten die 34 Fahrer des Porsche Carrera Cup Deutschland für Renn-Action auf dem engen Stadtkurs des Nürnberger Norisrings. Im achten von 17 Saisonrennen gewann der Franzose Kévin Estre (Attempto Racing) vor dem Österreicher Norbert Siedler (Aust Motorsport) und Robert Lukas (FÖRCH Racing by Lukas Motorsport) aus Polen. «An den Begrenzungsmauern des Norisrings entscheiden Zentimeter über Sieg und Niederlage. Mein Sieg war heute Maßarbeit», sagte ein glücklicher Estre. 

Der nur 2,3 Kilometer lange Stadtkurs entwickelte sich für das große Fahrerfeld zu einer Herausforderung. Die im Vorfeld von allen Piloten kritisch betrachtete erste Kurve wurde mit beeindruckender Disziplin absolviert. Estre gelang es schnell sich mit seinem 450 PS starken Porsche 911 GT3 Cup einige Meter abzusetzen. Dabei profitierte der 24-Jährige, der zum dritten Mal in dieser Saison von der Pole-Position gestartet war, in den ersten Runden von den Positionskämpfen hinter ihm und ließ sich die Führung vor Siedler nicht mehr nehmen. Im engen Kampf um Platz drei behielt Lukas die Nase vorn und sicherte sich vor Jaap van Lagen (NL/FE Racing by Land-Motorsport) sein zweites Podium im Porsche Carrera Cup.

Eine sensationelle Aufholjagd gelang Sean Edwards (Team Deutsche Post by Project 1): Der Brite ging aufgrund eines technischen Defekts im Qualifikationstraining vom 33. Startplatz ins Rennen und überholte ein Fahrzeug nach dem anderen. Nach 27 Runden sah er als Neunter die Zielflagge.

Rennergebnis 8. Lauf:

1. Kévin Estre (Attempto Racing)
2. Norbert Siedler (A/Aust Motorsport)
3. Robert Lukas (PL/FÖRCH Racing by Lukas Motorsport)
4. Jaap van Lagen (NL/FE Racing by Land-Motorsport)
5. Nicki Thiim (DK/Attempto Racing)
6. Christian Engelhart (D/Konrad Motorsport)
7. Philipp Eng (A/Logiplus MRS-Racing)
8. Connor de Phillippi (USA/Förch Racing by Lukas Motorsport)
9. Sean Edwards (GB/Team Deutsche Post by Project 1)
10. Christopher Zoechling (A/Konrad Motorsport)

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm