Rallye Raid: Vladimir Vasilyev weiter auf Punktejagd

Von Toni Hoffmann
Rallye Raid Auto
Vladimir Vasilyev

Vladimir Vasilyev

X-raid reist mit drei Mini ALL4 Racing nach Ägypten, Vasilyev will Führung in der Gesamtwertung ausbauen.

Nach der Abu Dhabi Desert Challenge und der Sealine Cross Country Rallye in Katar steht in der kommenden Woche mit der Pharaonen Rallye in Ägypten (18.–24.05.2014) das nächste Wüstenrennen im FIA Weltcup für Cross Country Rallyes auf dem Programm. Das X-raid Team wird mit drei Mini ALL4 Racing antreten. Die beiden Russen Vladimir Vasilyev und Konstantin Zhiltsov wollen ihren Vorsprung in der Gesamtwertung weiter ausbauen. Sie führen derzeit den FIA Weltcup mit 135 Punkten an und haben damit 65 Zähler mehr auf ihrem Konto als der zweitplatzierte Tscheche Marek Dabrowski.

Nach ihrem Sieg in Katar wollen auch Nasser Al-Attiyah (QAT) und Mathieu Baumel (FRA) wieder angreifen. Wie auch das niederländische Duo Erik van Loon und Wouter Roosegaar. Sie bestreiten ihre zweite Rallye im Mini ALL4 Racing und wollen ihren sechsten Platz aus Abu Dhabi toppen.

Start der Rallye ist in El Gouna einer Küstenstadt am Roten Meer – von dort aus geht es über Luxor, Dakhla und Baharia in die Zielstadt Kairo. Am Montag, den 19. Mai, wird bei einer fünf Kilometer langen Super-Speziale die Startreihenfolge festgelegt. Auf den anschließenden fünf Etappen legen die Teilnehmer 2304 Kilometer zurück, davon 18:00 gegen die Uhr.

Für den Mini ALL4 Racing von Vasilyev bedeutet die Pharaonen Rallye den Abschluss einer langen Reise. Mitte März transportierte X-raid das Fahrzeug per Lkw und Schiff nach Abu Dhabi. Von dort aus ging es per Schiff weiter nach Katar. Nach der Sealine Rallye wurde der Mini ALL4 Racing erneut auf einen Frachter verladen – Ziel: Ägypten. Von hier aus kehrt das Rennfahrzeug in die Werkstatt nach Trebur bei Frankfurt zurück.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE