Rallye Wartburg: Meisterleistung von Kahle/Doerr

Von Toni Hoffmann
Matthias Kahle auf Siegeskurs unter der Wartburg

Matthias Kahle auf Siegeskurs unter der Wartburg

Der siebenfache Deutsche Meister Matthias Kahle gewinnt bei seinem ersten Start in Eisenach den deutschen Asphalt-Klassiker.

Start-Ziel-Sieg beim Wetterroulette im Schatten der Wartburg: Matthias Kahle und Christian Doerr dominierten die Asphaltrallye in ihrem Skoda Octavia WRC ab dem ersten Meter. Die wechselhaften Bedingungen mit teils heftigen Niederschlägen waren dabei das perfekte Training für die Skoda-Piloten.

Generalprobe mit Bestnote bestanden: Matthias Kahle und Copilot Christian Doerr waren bei der 52. Rallye Wartburg (6.-7. August) eine Klasse für sich. Bei der zweitägigen Asphaltrallye gingen neun von 16 Bestzeiten auf das Konto des Skoda Octavia WRC aus dem Jahr 2001. Im Ziel hatten Kahle/Doerr 1:22.8 Minuten Vorsprung auf den ersten Verfolger, Peter Corazza im Mitsubishi Lancer. Für das sächsische Duo Kahle/Doerr war es der dritte gemeinsame Sieg nach den Erfolgen bei der Rallye Thüringen 2010 und der Rallye Lužické Hory (Tschechien) im Frühjahr.

Wegen des grossen Vorsprungs konnten sich die Skoda-Piloten auf der letzten WP «Hohe Sonne» sogar auf ihre eigene Art und Weise bei den zahlreichen Fans entlang der Strecke bedanken, die bei Wind und Wetter viel Durchhaltevermögen bewiesen hatten. DRM-Rekordmeister Kahle zirkelte den Octavia WRC in atemberaubenden Driftwinkeln über die breiten Asphaltstrassen, während seine Intermediate-Reifen auf dem mittlerweile abgetrockneten Belag verzweifelt nach Grip suchten.

Für den siebenfachen Deutschen Rallye-Meister Matthias Kahle war es jedoch nicht nur wegen des Gesamtsiegs die bestmögliche Vorbereitung auf sein Debüt in der Intercontinental Rally Challenge (IRC) bei der Barum Rallye Zlin vom 26. bis 28. August. Häufige Regenschauer im Thüringer Wald sorgten für wechselhafte Bedingungen und schwierige Gripverhältnisse, die einen guten Vorgeschmack auf die rutschigen Pisten beim tschechischen IRC-Lauf darstellten. Kahle konnte Fahrpraxis auf trockenem und nassem Untergrund sammeln, zwei Prüfungen fuhr der 300-PS-Skoda sogar mit Mischbereifung: Intermediates vorn und Slicks an der Hinterachse.

Matthias Kahle: «Ein tolles Wochenende. Wir hatten bis auf eine rutschende Kupplung keine Probleme und sind natürlich unglaublich froh über unseren Gesamtsieg. Das Wetter hat bei dieser Rallye eine ganz entscheidende Rolle gespielt. Im Service in Eisenach wusste man nie, was einen auf den nächsten Prüfungen erwartet. Für uns war es das perfekte Training. Wir sind auf Slicks, auf Intermediates und sogar mit Mischbereifung gefahren. Das hat richtig Spass gemacht!»

Christian Doerr: «1974 war mein Vater als Beifahrer bei der Rallye Wartburg am Start. 37 Jahre später geniesse ich das grosse Erlebnis, diese Rallye als Beifahrer zu gewinnen. Ich bin überglücklich. Die Jungs von Juka Motorsport haben das Auto bestens vorbereitet und Matthias ist das ganze Wochenende bei schwierigen Bedingungen grossartig gefahren. Wie er den Octavia mit Intermediates vorn und Slicks hinten über die Prüfungen bewegt hat, das war schon ganz grosse klasse. Die letzte WP war dann nur noch eine Gala. Wir haben uns gesagt: Die Reifen sind sowieso hinüber, jetzt lassen wir es krachen!»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 26.05., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 00:00, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 27.05., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 27.05., 03:10, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Fr.. 27.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 03:55, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Fr.. 27.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Fr.. 27.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 27.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT