Gassner erneut auf dem Podium

Von Toni Hoffmann
Rallye Sonstiges
Hermann Gassner auf dem Stadtkurs Dillingen

Hermann Gassner auf dem Stadtkurs Dillingen

Hermann Gassner erreichte beim siebten Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft im Saarland den zweiten Platz.

Zum vorletzten Lauf der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) 2012 traten 53 Teams bei der 42. Int. ADAC Saarlandrallye an. Entgegen anders lauteten Gerüchten («Gassner steigt aus der DRM aus») kam auch das Kathrein Renn- und Rallye Team in der Besetzung Hermann Gassner/Karin Thannhäuser nach Dillingen und lieferte sich mit den Kontrahenten packende, beinharte Duelle.

Nach 14 Wertungsprüfungen (WP) über 152 km fuhren der Surheimer Hermann Gassner und seine Beifahrerin Karin Thannhäuser (Ufering) mit dem Mitsubishi Evo X auf dem zweiten Gesamtplatz über die Zielrampe. Auch Kathrein-Pilot Florian Stix (Bernau) griff wieder ins Geschehen ein, brauchte aber nach der fast vier Monaten langen Pause und mit neuem Beifahrer Harald Brock (Meinerzhagen) eine erste «Eingewöhnungsphase». Eingebremst durch zwei Reifenschäden reichte es letztendlich noch für den erfreulichen dritten Platz in der Division.

Die erste Etappe ging bis tief in die Nacht und liess das besondere Flair vergangener Jahre aufkommen. Einsetzender Regen erschwerte zusätzlich die Bedingungen und liess so manche Teams abseits der Strecke landen. Trotz der zweitschnellsten Zeit auf der ersten, legendären Nachtprüfung «Steine an der Grenze» beendeten Gassner/Thannhäuser die erste Etappe auf dem vierten Platz. «Im zweiten Durchgang hatten wir einige Male Aquaplaning und waren dann wohl etwas zu vorsichtig», erklärte Gassner den Rückstand. Florian Stix und Harald Brock hatten sich zu diesem Zeitpunkt von Rang 14 auf den 10. Platz verbessert.

Am nächsten Tag starteten beide Kathrein-Teams voll motiviert zur zweiten Etappe. Zehn höchst anspruchsvolle Prüfungen mit etlichen schönen Schotterabschnitten, selektiven Kurven und abwechselnden Strassenbelägen waren eine echte Herausforderung an Teams und Material. Geprägt wurde dieser Tag vom Duell des amtierenden Deutschen Rallyemeisters Sandro Wallenwein (Subaru) und dem vierfachen Deutschen Rallyemeister Hermann Gassner. Beide teilten sich die Divisionsbestzeiten in diesem spannenden Duell. Am Ende hiess es 5:5, wobei die Abstände einige Male unter einer Sekunde lagen. «Es hat richtig Spass gemacht, und die Prüfungen sind ein absoluter Traum», waren sich Gassner und Thannhäuser einig. «Ab der sechsten WP hatten wir den zweiten Gesamtrang erobert, aber von hinten drängten Georg Berlandy/Peter Schaaf im S2000 Peugeot 207 sowie Christian Riedeman mit Lara Vanneste im DS3 R3T Citroen. Es war ein hartes Stück Arbeit, diesen Platz bis ins Ziel zu verteidigen, aber unsere Mechaniker haben uns ein perfekt funktionierendes Auto hingestellt, und wir haben unser Möglichstes getan. Das war eine sehr gute Teamleistung.»

Auch Florian Stix und Harald Brock waren letztendlich zufrieden. «Hier wird auf so hohem Niveau gefahren, da machen sich kleine Fahrfehler sofort bemerkbar», gab Florian Stix zu. «Aber ich habe wieder viel dazugelernt und freue mich jetzt schon wieder auf die nächste Rallye.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 16.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE