Suzuki Rallye Cup: Aufholjagd im «Ländle»

Von Toni Hoffmann
Rallye Sonstiges
Cup-Leader Kößler möchte an der Spitze bleiben

Cup-Leader Kößler möchte an der Spitze bleiben

111 Prüfungskilometer auf Asphalt - Rodelweltmeister David Möller greift zum zweiten Mal ins Swift-Lenkrad

Sind Manuel Kößler und Dominik Port noch zu schlagen? Diese Frage beherrscht derzeit die Diskussionen unter den Teilnehmern des Suzuki Rallye Cup 2009. Bei der AvD Rallye Baden-Württemberg geht der Kampf um den einzigen deutschen Rallye Markenpokal am 26. und 27. Juni in seine vierte Runde.

Theoretisch haben im Lauf der zweiten Saisonhälfte noch alle zwölf Teams eine Chance auf den Sieg. Doch praktisch reduziert sich die Zahl der Titelaspiranten derzeit vor allem auf zwei Köpfe: den schnellen Bayern Manuel Kößler (20 Jahre), der mit zwei von drei möglichen Siegen im Gepäck nach Geislingen an der Steige reist, und seinen saarländischen Kontrahenten Dominik Port (24 Jahre), der sich in seinem zweiten Cup-Jahr bereits einen ersten und einen zweiten Platz sichern konnte.

Bei der AvD Rallye Baden-Württemberg, die rund um Geislingen an der Steige ausgetragen wird, sind vor allem die Asphaltqualitäten der Suzuki-Piloten gefragt: Die anspruchsvollen Strecken mit minimalem Schotteranteil umfassen 16 Wertungsprüfungen (WP) – darunter drei verschiedene Rundkurse – mit einer Gesamtlänge von rund 111 Kilometern. Inklusive der Verbindungsetappen werden die Cup-Teilnehmer am Samstagabend 362 Kilometer «auf der Uhr» haben.

In den Kampf um WP-Bestzeiten – bislang hauptsächlich ein Zweikampf zwischen Kößler und Port – wollen gleich mehrere Verfolger eingreifen, allen voran Thomas Leipold (22). Bislang vom Pech verfolgt, will der Drittplatzierte des Suzuki Rallye Cup 2008 auf den kurvigen Pisten durchs „«Ländle» erneut sein Glück versuchen. Voller Optimismus reist Tobias Enderlein (26) aus Bayern nach Schwaben: Im vergangenen Jahr steuerte er seinen Suzuki Swift Sport als Zweitschnellster über die Asphaltpisten. Die Bestätigung des Vorjahreserfolgs würde eine höchst willkommene Aufbesserung seines bislang recht mageren Punktekontos mit sich bringen.

Mit Enderlein denkt auch ein anderer Suzuki-Pilot gerne an die Rallye Baden Württemberg 2008 zurück: Hugo Arellano, Sieger des Suzuki Rallye Cup 2008, hatte im vergangenen Jahr in Geislingen einen beeindruckenden Start-Ziel-Sieg gefeiert. Im Suzuki Rallye Rookie Team bestreitet er in diesem Jahr gemeinsam mit Beifahrerin Kendra Stockmar (31) die Deutsche Rallye Meisterschaft (DRM). Da in Baden-Württemberg die konkurrierende Deutsche Rallye Serie (DRS) Station macht, geht es für den Luxemburger jedoch in erster Linie darum, seine Asphalterfahrungen an Bord des Swift Sport Gruppe N weiter auszubauen.

Der zweite prominente Cup-Gaststarter ist ebenfalls ein alter Bekannter: David Möller, Rodelweltmeister des Jahres 2007 und Zweitplatzierter im Gesamt-Weltcup 2008/2009, wechselt zum zweiten Mal von zwei Kufen auf vier Räder. Bei der Thüringen Rallye 2007 hatte er seine Rallye-Qualitäten vor heimischem Publikum unter Beweis gestellt. Diesmal will er seine Trainingswahlheimat – das Schwabenland – von seinem Talent begeistern. Unterstützt wird er wieder von Beifahrer Jan Enderle, der den Rodler über die Pisten lotsen wird.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
7DE