Vizemeisterschaft geht nach Stuttgart

Von Toni Hoffmann
Rallye Sonstiges
Sandro Wallenwein - der alte und neue Vize-Champion

Sandro Wallenwein - der alte und neue Vize-Champion

Sandro Wallenwein ist der neue und alte Vize-Champion in der Deutschen Rallye-Meisterschaft.

Zum zweiten Mal in Folge feiert das Team von Wallenwein Rallye Sport die Vizemeisterschaft in der Deutschen Rallye Meisterschaft. Nach einer fehlerfreien Fahrt wiederholten Sandro Wallenwein und Pauli Zeitlhofer im Subaru Impreza N15 beim 10jährigen Jubiläum der ADMV Lausitz Rallye ihren Vorjahreserfolg.

Pünktlich zum Veranstaltungsbeginn zogen dunkle Schnee- und Regenwolken im Osten der Republik auf. Die Strecken im Braunkohletagebau verwandelten sich in reinste Rutschbahnen, leider auch der Serviceplatz in Weißwasser. Für alle Beteiligten entwickelte sich diese Rallye zum absoluten Härtetest.

«Das war eine der schwierigsten Rallyes, die ich je gefahren bin! Auf den ersten Wertungsprüfungen kämpften wir mit Problemen im Fahrwerksbereich und verloren wichtige Sekunden, die uns am Ende fehlten. Im Schlussservice am Freitagabend veränderten wir die Dämpfereinstellungen, dazu schnitten wir das Profil unseres Reifenpartners Hankook entsprechend nach. Am nächsten Tag konnten wir das Tempo an der Spitze mitgehen und holten auf unseren Gegner auf. Letztlich fuhren wir den dritten Gesamtrang ein und errangen somit die Vizemeisterschaft. Mein Dank gilt unseren Sponsoren, meiner kompletten Family, meinem Copiloten Pauli und allen Teammitgliedern. Ohne Euren Einsatz wäre ein solches Ergebnis überhaupt nicht möglich gewesen! Wir haben 100 Prozent gegeben, mehr war leider nicht drin. An dieser Stelle möchte ich Hermann Gassner Junior und Kathi Wüstenhagen zur gewonnen Meisterschaft gratulieren. Mit diesem Sieg habt ihr Euch den Titel redlich verdient», zeigt sich Sandro Wallenwein trotz Enttäuschung als echter Sportsmann.

Die Lausitz-Rallye ist bei Fahrern und Fans aufgrund ihrer einmaligen Schotterstrecken beliebt. Dennoch gibt es gerade im Bereich der Organisation seit Jahren Verbesserungswünsche. Neben einem unbefestigten Serviceplatz, auf dem sich in diesem Jahr gleich massenweise die Fahrzeuge festfuhren, stehen die verspäteten Startzeiten am Nachmittag ganz oben auf der Liste.

Für das Team von Wallenwein Rallye Sport heisst es nun das Fahrzeug auf den nächsten Einsatz vorzubereiten. Bereits am kommenden Wochenende (24.Oktober) findet in Bayern die ADAC 3-Städte Rallye statt. Zu dieser Traditionsveranstaltung startet Teamchef Thomas Wallenwein mit Copilotin Tanja Neidhöfer. Auf den wunderschönen Prüfungen in der Region des Bäderdreiecks, mit Start- und Ziel in Kirchham, steht bei deren Premiere im neuen Subaru der Spass am Fahren im Vordergrund.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 17:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 25.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 25.01., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 25.01., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 25.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 25.01., 19:30, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 25.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 25.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 25.01., 21:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 21:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE