Rookies Cup-Sieger Can Öncü: Wie alles begann

Von Frank Aday
Der 15-jährige Türke Can Öncü sicherte sich durch einen Sieg in Misano bereits vorzeitig den Gesamtsieg im Red Bull Rookies Cup 2018. Doch wie begann seine Karriere und die seines Zwillingsbruders Deniz?

Can Öncü eroberte mit fünf Siegen und fünf weiteren Podestplätzen in zehn Rennen bereits zwei Rennen vor Schluss in Misano den Gesamtsieg im Red Bull Rookies Cup 2018. Damit tritt der Türke in die Fußstapfen von GP-Piloten wie Johann Zarco, Lorenzo Baldassarri, Jorge Martin, Danny Kent oder Bo Bendsneyder. Cans Zwillingsbruder Deniz liegt in der Gesamtwertung auf Platz 2.

Die Karriere der Zwillinge wurde durch ihren Vater ins Rollen gebracht. «Mein Vater fuhr viele Motorräder zwischen 500 und 1100 ccm. Er kaufte uns zwei Pocketbikes. Ab diesem Zeitpunkt trainierte uns mein Vater. Als wir mit den Pocketbikes fuhren, waren wir vier Jahre alt. Am ersten Tag hatten wir nur Fahrradhelme, Stiefel und eine dicke Regenjacke. Später kaufe uns mein Vater eine Motocross-Ausrüstung», erinnert sich Can.

2012 nahmen die Zwillinge neben türkischen Meisterschaften auch an der Motocross East European Championship in Mazedonien teil. «Das war ein hartes Rennen. Die Kette meiner Maschine riss kurz vor dem Ende», berichtet Can. 2014 traten die Zwillinge in der Turkish Supermoto Championship 85cc sowie in der Motocross-Meisterschaft an. Can gewann die Supermoto Championshi, Deniz belegte Platz 2. 2015 folgte die zweite Teilnahme an der 85cc Supermoto European Championship in Pleven in Bulgarien. Deniz belegte Platz 1 vor Can. Zudem traten sie weiter in der Türkei an.

Nach seinem Sieg im Rookies Cup hat sich Can bereits neue Ziele gesteckt. «Ich will mich weiterentwickeln, die Moto3-WM, die Moto2-WM und mir dann meinen größten Wunsch erfüllen. Mein Ziel ist es, ein MotoGP-Fahrer zu werden und auch dort den Titel zu holen», erklärte Can, der gerne BMX und Mountainbike fährt. Sein Vorbild ist Marc Márquez.

«2016 habe ich im Asia Talent Cup viel über Rennen auf Asphalt gelernt, denn zuvor fuhr ich nur Motocross und Supermoto. Ich erlebte großartige Rennen wie den zweiten Lauf in Sepang, bei dem ich Zweiter wurde. Ich stand zum ersten Mal auf dem Podest. Ich führte schon im ersten Rennen, aber ich stürzte ein paar Runden vor Schluss. Ich mag Strecken mit schnellen Kurven», erklärte Can.

2017 stiegen Can und Deniz in den Red Bull Rookies Cup ein. Mit Platz 3 bewies Can sein großes Talent. In diesem Jahr war Can nicht zu stoppen und schnappte sich schon zwei Rennen vor dem Saisonende den Gesamtsieg vor seinem Zwillingsbruder Deniz.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.09., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 30.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Fuel Australia Championship 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:40, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
  • Fr.. 30.09., 23:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Fr.. 30.09., 23:30, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 30.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6AT