Rookies-Cup Assen: Tatay auf Pole, Dupasquier auf P4

Von Mario Furli
Red Bull Rookies
Carlos Tatay hat gut lachen

Carlos Tatay hat gut lachen

Der Schweizer Jason Dupasquier sicherte sich mit Startplatz 4 eine gute Ausgangslage für die Rennen des Red Bull Rookies Cup in Assen. Auf Pole-Position steht Carlos Tatay, Yuki Kunii gibt sein Comeback.

Carlos Tatay war am Freitag in Assen eine Klasse für sich: Im ersten freien Training hängte er die Konkurrenz um 0,694 sec ab und im FP2 war er um 0,382 sec schneller als der Rest der Red Bull Rookies auf den KTM RC 250 R-Bikes. Im Qualifying sicherte sich der 16-jährige Spanier schließlich 0,446 sec vor seinem Landsamm Pedro Acosta (15) die Pole-Position. Der 15-jährige Belgier Barry Baltus komplettiert die erste Startreihe.

«Ich bin wirklich glücklich darüber, wie der Freitag gelaufen ist», meinte Tatay. «Ich fühle mich gut vorbereitet für den Samstag. Wie in Mugello habe ich versucht, alleine und mit anderen Piloten zu fahren. Im Windschatten hat es für mich aber nicht funktioniert, als war ich lieber alleine unterwegs.» Der Rookies-Cup-Leader sei bereit, an der Spitze zu kämpfen, unterstrich er im Hinblick auf die Rennen.

Jason Dupasquier (17) fährt am Samstag und Sonntag von Startplatz 4 los. «Ich bin sehr glücklich. Es ist gut, in den Top-5 zu sein. Wir mussten auch nicht viel am Bike verändern heute, es scheint, als hätten jetzt wir eine gute Basis für das Set-up», erklärte der Schweizer, der in der Cup-Wertung Rang 5 belegt. «Ich bin schon vor einigen Jahren hier gefahren, ich macht die Strecke, aber es sind viel mehr Bodenwellen drin als vorher. Ich freue mich richtig auf das Rennen. Ich hoffe, dass ich an der Spitze mitkämpfen kann. Ich werde mein Bestes geben.»

Yuki Kunii (16) kehrte nach einer Operation am rechten Handgelenk, die nach seinem Sturz in Mugello notwendig geworden war, wieder auf die Rennstrecke zurück. Es ist schmerzvoll und ich habe die Kraft nicht, um schnell zu sein. Aber ich habe getan, was ich konnte – und das Feeling kommt langsam zurück», so der Japaner, der sich Startplatz 10 sicherte. Der Deutschen Phillip Tonn und der Schweizer Noah Dettwiler nehmen das Rennen von den Plätzen 20 und 21 auf.

Red Bull TV zeigt die Rennläufe wie gewohnt am Samstag (16.30 Uhr) und Sonntag (15.30) live. Die Übertragung beginnt jeweils zehn Minuten vor Rennstart.

Red Bull Rookies Cup, Assen, Qualifying:

1. Tatay, 1:44,914 min
2. Acosta, + 0,446 sec
3. Baltus, + 0,513
4. Dupasquier, + 0,684
5. Noguchi, + 0,829
6. Van Eerde, + 0,982
7. Cook, + 0,999
8. Uriarte, + 1,030
9. Salvador, + 1,099
10. Kunii, + 1,308

Ferner:
20. Tonn, + 5,316
21. Dettwiler, + 5,567

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 01.06., 19:05, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 01.06., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mo. 01.06., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 01.06., 21:00, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
» zum TV-Programm