Rookies-Cup: Austin gestrichen – Mugello als Ersatz?

Von Günther Wiesinger
Red Bull Rookies
Das Red Bull Rookies-Startfeld 2013

Das Red Bull Rookies-Startfeld 2013

Die Vorbereitungen für den nächstjährigen Red Bull Rookies-Cup laufen auf Hochtouren. Der Übersee-Trip nach Texas wird gestrichen.

Die Red-Bull-Rookies bestreiten nächstes Jahr die zweite Saison mit dem 250-ccm-Einzylinder-Viertakter von KTM, und bei den Terminen wird es gegenüber 2013 nur geringfügige Änderungen geben.

Da die amerikanischen Behörden der Vermarktung von minderjährigen Sportlern kritisch gegenüberstehen, verzichtet Red Bull auf den Übersee-Trip nach Austin/Texas.

Dafür soll ein Rennen in Mugello am Samstag zusätzlich ins Programm gehievt werden. Da die Fans in Mugello und Misano üblicherweise nach dem MotoGP-Rennen die Start/Ziel-Gerade überfluten, kann in Italien jeweils nur ein Samstag-Rennen ausgetragen werden.

Die drei Testtage für die Red-Bull-Rookies finden nächstes Jahr am 16., 17. und 19. April auf dem MotorLand Aragón statt. «Es hat sich für uns sehr gut bewährt, wenn wir die Rookies zwei Tage lang fahren lassen, dann einen Tag pausieren und anschliessend noch einen dritten Tag anhängen», erklärte Riding Coach Gustl Auinger. «Jerez gibt uns diese Möglichkeit nicht. Deshalb sind wir nach Aragón abgewandert.»

Bisher ist kein deutschsprachiger Teilnehmer im Startfeld. Die Mitwirkung von Simon Danilo ist noch ungewiss. Dem Franzosen drohte 2012 nach einem Sturz in Brünn eine Querschnittslähmung; jetzt fühlt er sich wieder einsatzfähig, hat aber noch keinen Fahrtest absolviert.

Deshalb darf sich der Deutsche Aris Michail noch Hoffnungen auf einen Platz im 24-Fahrer-Feld machen.

Übrigens: Der diesjährige Red Bull Rookies Cup-Sieger Karel Hanika wird am 14./15. November in Jerez erstmals die Werksmaschine des Ajo-Werksteams testen.

Provisorischer Kalender 2014

3./4. Mai: Jerez/E (2 Rennen)
31. Mai: Mugello/I (1 Rennen)
27./28. Juni: Assen/NL (2 Rennen)
12./13. Juli: Sachsenring/D (2 Rennen)
16./17. August: Brünn/CZ (2 Rennen)
30./31. August: Silverstone/GB (2 Rennen)
13. September: Misano/I (1 Rennen)
20./21. September: Aragón/E

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Fr. 27.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 16:25, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
4DE