Bo Bendsneyder: Red Bull Rookies Cup-Sieger 2015!

Von Frank Aday
Red Bull Rookies
Bo Bendsneyder ist in der Gesamtwertung nun uneinholbar

Bo Bendsneyder ist in der Gesamtwertung nun uneinholbar

Mit seinem achten Saisonsieg krönte sich Bo Bendsneyder in Misano zum Red Bull Rookies Cup-Sieger 2015. Die Plätze 2 und 3 belegten Raúl Fernández und Ayumu Sasaki.

Mit einem überragenden Sieg in Misano sicherte sich Bo Bendsneyder zwei Rennen vor Saisonende den Titel im Red Bull Rookies Cup 2015. Sein einziger Gegner im Titelkampf war Fabio Di Giannantonio, der den Niederländer in Misano hätte besiegen müssen, um seine Chancen auf den Gesamtsieg zu wahren. Doch der 16-jährige Italiener stürzte in Runde 11 von 17, während er hart gegen Bendsneyder kämpfte.

«Es war ein hartes Rennen», versicherte Bendsneyder. «Fabio lieferte einen großartigen Kampf, wie ich es von ihm erwartet hatte. Ich habe sehr hart gepusht, um mich von ihm abzusetzen. Dann sah ich, dass er stürzte und ich den Cup gewonnen hatte, aber ich gab deshalb nicht nach. Ich wollte mir auch den Rennsieg sichern.»

Hinter Bendsneyder kamen der 14-jährige Raúl Fernández aus Spanien und der 14-jährige Japaner Ayumu Sasaki ins Ziel. Marc Garcia erzielte Platz 4.

Fabio Di Giannantonio tat alles, was in seiner Macht stand, um seine Chancen auf den Gesamtsieg zu wahren. Er schnappte sich Bendsneyder und verlangsamte die Pace, um die Verfolger heranrücken zu lassen. Doch am Ende zerstörte ein Sturz seine Hoffnungen.

«Seit dem Qualifying konnten wir die Maschine stark verbessern. Am Kurveneingang fühlte ich mich besser und konnte pushen. Doch bei den Richtungswechseln fühlte es sich an, als würde ich das Hinterrad verlieren. Dann verlor ich beide Räder und stürzte. Trotzdem bin ich zufrieden, denn ich habe mein Bestes getan. Ich kämpfte um die Führung und holte das Maximum heraus. Es war das Einzige, was ich tun konnte», weiß Di Giannantoni.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE