Red Bull Rookies Cup: Drei Lokalmatadoren in Assen

Von Vanessa Georgoulas
Red Bull Rookies
Die niederländischen Fans kommen in den Rookies-Cup-Läufen von Assen auf ihre Kosten: Mit Walid Soppe, Sander Kroeze and Victor Steeman greifen gleich drei Lokalhelden in der Red Bull-Nachwuchsserie an.

Auch die Rookies-Cup-Teilnehmer dürfen auf dem legendären TT Circuit Assen Gas geben. Mit Walid Soppe, Sander Kroeze and Victor Steeman greifen in den Niederlanden auch gleich drei heimische Talente nach Meisterschaftspunkten. Im vergangenen Jahr hatte aber Bo Bendsneyder die Nase vorn – und zwar in beiden Läufen, die er jeweils von der Pole-Position für sich entschied.

Der Niederländer, der in diesem Jahr für das Team Red Bull KTM Ajo antritt, entschied den Rookies Cup im vergangenen Jahr für sich und schraubte damit die Erwartungen des niederländischen Fans sehr hoch. Vor allem für den erst 14-jährigen Kroeze und den 16-jährigen Steeman, die in diesem Jahr ihre erste Saison in der Red Bull-Nachwuchsserie bestreiten, ist das eine Mammut-Aufgabe. Selbst für Soppe, der sein zweites Rookies-Cup-Jahr mit einem sechsten und einem vierten Platz in Jerez gut begonnen hat, ist eine Wiederholung von Bendsneyders Triumphen kein leichtes Unterfangen.

Während Bendsneyders Moto3-Teamkollege Brad Binder – selbst ein ehemaliger Teilnehmer des Rookies Cups – in der untersten WM-Klasse versuchen wird, seine Gesamtführung auszubauen, trachten die 24 Junioren des Rookies Cups danach, in die Fussstapfen von Meister Bendsneyder zu treten. Die besten Aussichten haben derzeit der 15-jährige Spanier Aleix Viu und der Japaner Ayumu Sasaki, die mit 45 Zählern genau gleich viele Meisterschaftspunkte gesammelt haben.

Gegenwind dürfen sie wiederum von jenen Gegnern erwarten, die ihnen schon in den ersten beiden Rennen in Jerez das Leben schwer gemacht haben: Der 16-jährige Spanier Rufino Florido besetzt derzeit den dritten Gesamtrang mit sechs Punkten Vorsprung auf Soppe. Ein weiterer Kandidat für Glanzleistungen ist Makar Yurchenko. Der 17-jährige Russe konnte in diesem Jahr einen grossen Schritt nach vorne machen.

Einen starken Eindruck hat bisher auch Manuel González in seinem ersten Rookies-Cup-Jahr belegt der 13-Jährige aus Madrid derzeit den sechsten Platz. Auch Raúl Fernández wird als einer der Favoriten in diesem Jahr gehandelt.

Der 15-jährige Spanier bestreitet seine zweiten Rookies-Cup-Saison und kämpfte in beiden Jerez-Läufen um den Sieg mit. Im ersten Rennen musste er sich schliesslich mit dem dritten Platz begnügen, im zweiten Rennen rutschte er im Kampf um den Laufsieg in der letzten Kurve aus und musste sich schliesslich mit dem 13. Platz begnügen.

Hinter dem aktuellen Gesamtsiebten belegen die Italiener Kevin Zannoni und Omar Bonoli die Ränge 8 und 9 der Tabelle. Der 15-jährige Zannoni erzielte beim Saisonauftakt – seinem Rookies-Cup-Debüt – zwei achte Plätze, und kam damit beide Male vor Bonoli ins Ziel, der in diesem Jahr seine zweite Saison in der Nachwuchsklasse bestreitet.

Den zehnten Meisterschaftsrang belegt derzeit der 16-jährige Spanier Marc Garcia, der schon vor dem Start zum ersten Rennen ausschied und im zweiten Lauf den fünften Platz eroberte. Er bestreitet schon seine dritte Rookies-Cup-Saison, entsprechend hoch sind die Erwartungen an ihn.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE