Sachsenring, Lauf 2: Toba besiegt Sasaki, Orgis 11.

Von Frank Aday
Red Bull Rookies
Der Japaner Kaito Toba gewann den zweiten Lauf in Sachsen

Der Japaner Kaito Toba gewann den zweiten Lauf in Sachsen

Auch im zweiten Rennen auf dem Sachsenring kämpften die Red Bull Rookies bis zur letzten Runde um den Sieg. Am Ende hatte Kaito Toba die Nase vorne. Matthias Meggle konnte nicht starten.

Beim Anbremsen der vorletzten Kurve schnappte sich Kaito Toba den Gesamtführenden Ayumu Sasaki und Aleix Viu und preschte als Sieger über die Ziellinie. Der 16-Jährige Japaner lag am Ende vor Sasaki, Vui, Raul Fernandez und Marc Garcia. Die Top-5 trennten nur 0,393 sec.

«Es war ein sehr hartes Rennen, doch ich fühlte mich von Anfang an wohl auf dem Bike. Ich kam an die Spitze, aber es war sehr schwer, diese Position zu halten. Auch die anderen Fahrer waren sehr schnell. In der letzten Runde bremste ich sehr, sehr spät und überholte in der vorletzten Kurve zwei Fahrer. Es war großartig, nach meinem schrecklichen Start in die Saison zu gewinnen», freute sich Toba, der in den ersten drei Rennen drei Stürzte fabriziert hatte.

Ayumu Sasaki, der die Gesamtwertung mit 17 Punkten Vorsprung auf Raul Fernandez anführt, war nach Platz 3 nicht zufrieden. «Nein, aber es war okay. Viu war in den ersten beiden Sektoren wieder schnell, aber wir hatten das Setting meiner Maschine ein bisschen verändert. Ich konnte ihm viel einfacher folgen als am Samstag. In der Mitte des Rennens kamen viele Fahrer zur Führungsgruppe hinzu. Am Ende gewann Kaito, er war der stärkste Fahrer, ich gratuliere ihm», gab sich Sasaki als fairer Sportsmann.

Der deutsche Rookie Kevin Orgis schnappte sich bei seinem zweiten Heimrennen den elften Platz, nachdem er im ersten Lauf nicht ins Ziel gekommen war. Der verletzte Matthias Meggle, er hatte sich am Samstag den Unterarm gebrochen, konnte nicht zum zweiten Lauf antreten.

Die nächsten Rennen des Red Bull Rookies Cup finden am 13. und 14. August auf dem Red Bull Ring im Rahmen des Österreich-GP statt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
  • Do. 26.11., 07:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:05, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6DE