Brünn: Marc Garcia auf Pole, Kevin Orgis 16.

Von Sharleena Wirsing
Red Bull Rookies
Marc Garcia über Brünn: «Ich liebe diese Strecke»

Marc Garcia über Brünn: «Ich liebe diese Strecke»

Der Spanier Marc Garcia schnappte sich in Brünn die Pole-Position für die beiden Läufe des Red Bull Rookies Cup. Die deutschen Rookies Kevin Orgis und Matthias Meggle hatten zu kämpfen.

Nach einem Sieg und einem dritten Platz in Österreich schnappte sich Marc Garcia in Tschechien die Pole-Position. Hinter ihm reihten sich der Finne Patrik Pulkkinen und der Spanier Raul Fernandez ein. Fünf Rennen vor dem Ende des Red Bull Rookies Cup 2016 liegt Pole-Setter Garcia auf dem vierten Gesamtrang. Ayumu Sasaki führt die Gesamtwertung mit 23 Punkten Vorsprung auf Aleix Vui an. Dahinter folgen Fernandez und Garcia.

Sasaki schloss das Qualifying in Brünn mit 0,740 sec Rückstand als Fünfter hinter Garcia, Pulkkinen, Fernandez und Casadei ab. «Nicht perfekt», lautete Sasakis Urteil. «Nicht schlecht, nicht gut. Ich muss überlegen, welches Kettenrad ich einsetzen soll. Danach muss ich rausfahren und ihnen in die Ärsche treten.»

In Österreich hatte Garcia den zweiten Startplatz erreicht, nun legte er mit 2:11,387 min die Pole-Zeit vor. «Ja, damit bin ich zufrieden», stellte er fest. «Ich liebe diese Strecke und habe ein sehr gutes Gefühl für mein Bike. Wir haben seit dem Red Bull Ring nichts am Setting verändert. Es ist vielleicht nicht perfekt, aber ich fühle mich gut und habe einen großartigen Rhythmus. Diesmal habe ich keinen Plan für das Rennen. Ich werde einfach angreifen.»

Der 15-jährige Finne Patrik Pulkkinen beeindruckte bereits auf dem Red Bull Ring mit hohem Speed und schnappte sich in Brünn den zweiten Startplatz. «Ich habe an diesem Freitag viel gelernt. Ich folgte einigen anderen Jungs wie Aleix Viu, aber dann wusste ich, dass ich es allein schaffen muss. Ich machte ein paar Fehler und fuhr keine perfekte Runde. Ich fuhr durch die Boxengasse und fand danach genug freien Raum auf der Strecke. Dann legte ich den Schalter auf ‹Beast› um und griff an. Das Bike arbeitet gut, ich bin nun viel zufriedener als zu Beginn des Jahres.»

Aleix Viu ging am Freitag zwei Mal zu Boden, doch er blieb glücklicherweise unverletzt und sicherte noch den sechsten Startplatz. «Ich machte denselben Fehler im FP2 und im Qualifying, denn ich berührte den Curb auf der Innenseite. Das war nicht gut, aber ich werde denselben Fehler im Rennen nicht noch einmal machen. Immerhin schaffte ich es zurück auf das Bike und in die zweite Reihe. Das ist für die Rennen und die Gesamtwertung sehr wichtig», ist Viu bewusst.

Die deutschen Rookies Kevin Orgis und Matthias Meggle hatten am ersten Tag in Brünn zu kämpfen und belegten die Plätze 16 und 19. Orgis, der in Österreich Platz 5 erreicht hatte, lag am Ende 1,722 sec über der Bestzeit.

Die beiden Rennen des Red Bull Rookies Cup in Brünn sind live am Samstag ab 16:30 Uhr und Sonntag ab 15:30 Uhr unter www.redbull.tv zu sehen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE