Jörg Teuchert: Mit krummem Finger nach Hockenheim

Von Esther Babel
Rundstrecke
Jörg Teucherts Finger sieht echt übel aus

Jörg Teucherts Finger sieht echt übel aus

Der Supersport-Weltmeister aus dem Jahr 2000 will es immer noch wissen. Mit seinem ehemaligen Teamchef Michael Galinski tritt der Rennsport-Rentner bei den 1000 Kilometern von Hockenheim an.

Am Karsamstag stehen sie wieder parat. Das Team Yamaha MGM senior mit Jörg Teuchert und Michael Galinski will wie jedes Jahr wissen, was man mit Ü40, beziehungsweise Ü50 noch so drauf hat. Für Teuchert war lange nicht klar, ob es klappen würde mit dem traditionellen Ausflug nach Hockenheim. Denn beim gemeinsamen Training in Spanien hatte sich Teuchert gehörig verletzt.

«Ich habe mir im Januar meinen kleinen Finger links böse verletzt», erklärt der ehemalige Deutsche und Welt-Meister Jörg Teuchert, der inzwischen erfolgreich einen Fahrradladen in Hersbruck betreibt.

«So arg hab ich es in 27 Jahren Motorsport nicht geschafft. Zur Sicherheit habe ich mir anschliessend gleich mein langjähriges Leiden mit Karpaltunnelsyndrom an der linken Hand operiert lassen. Somit war meine linke Hand erstmal komplett ausser Gefecht gesetzt. Aber nun habe ich kein Taubheitsgefühl mehr in den Fingern. Das war echt Scheisse.»

Für Teuchert ist es nicht der erste verbogenen Finger seiner Karriere. «Eine Yamaha lässt man beim Sturz halt ungern los», so Teucherts Erklärung. «Damals war es an der rechten Hand. 2001 Brands Hatch. Samstag im Quali, Sonntag gewonnen. Und der gleiche nochmal 2004 in Hockenheim auf der MV. Den hat damals der gleiche Doktor geflickt wie jetzt. Wir sind schon richtig gute Kumpels geworden.»

Inzwischen ist der Start in Hockenheim gesichert. «Die Firma Held hat mir einen speziellen Handschuh angefertigt», erklärt Teuchert. «Auch das Motorrad ist startklar. Läuft.»

Zeitplan für Karsamstag 15.April 2017

09.00 Uhr - 10.30 Uhr Zeittraining

10.30 Uhr - 11.30 Uhr Pause

11.30 Uhr - 11.35 Uhr Startaufstellung - Rennen

09.00 Uhr - 17.00 Uhr Super-Moto-Training

20.00 Uhr Siegerehrung/Boxendach

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 21:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 25.01., 22:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 25.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Mo. 25.01., 23:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 23:10, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 23:40, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
6DE