Challenge80: Joshua Bauer triumphiert in Alcarras

Von Andreas Gemeinhardt
Rundstrecke
Joshua Bauer schnappte sich in der Spanischen Challenge80/Moto4-Meisterschaft die Pole-Position und seinen ersten Sieg. Sein Teamkollege Paul Fröde zeigte ebenfalls eine gute Leistung.

Der dritte Lauf zur Spanischen Motorrad-Meisterschaft brachte am vergangenen Wochenende eine sehr positive Überraschung für die Crew des ADAC Sachsen Leistungszentrum mit sich. Bei Eextremen Temperaturen von bis zu 41 Grad im Schatten stand den Piloten auf der Strecke in Alcarras in der Nähe von Barcelona einen sehr harter Job bevor.

Joshua Bauer hat sich der Klasse Challenge80/Moto4 eingeschrieben und fährt eine RMU mit einem 80ccm-Zweitakt-Motor (Leistung zirka 22 PS). Sein Teamkollege Paul Fröde startet in der Klasse PreMoto3 ebenfalls auf einer RMU, dieses Motorrad hat einen 250ccm-Viertakt-Motor und rund 36 PS Leistung. In beiden Rennklassen waren es erneut über 32 Teilnehmer, die Jagd auf die begehrten Podiums-Plätze machten.

Schon im freien Training am Freitag fand Bauer eine gute Linie und fuhr konstant schnelle Runden und die Hitze machte Ihm kaum zu schaffen. Beide Qualifyings und das erste Rennen fanden am Samstag statt. Nach superschnellen Runden und einem neuen Streckenrekord im Training konnte «Josh» seine RMU erstmals auf die Pole-Position stellen.

Das erste Rennen begann mit einem Desaster für den jungen Racer. Der Motor ging am Vorstart aus und Joshua musste aus der Boxengasse starten somit als absolut Letzter. Im Rennen lieferte der 12-jährige Vogtländer dann eine tolle Aufholjagd, welche noch mit dem vierten Platz belohnt wurde.

Im zweiten Rennen am Sonntag feierte Joshua seinen Durchbruch in der Spanischen Motorrad-Meisterschaft. Nach einem verhaltenen Start hatte Bauer schon nach wenigen Runden die Meute im Griff und konnte das Rennen nach 12 Runden mit sieben Sekunden Vorsprung für sich entscheiden.

Das erste Zeittraining brachte auch für Paul Fröde eine deutliche Steigerung der Formkurve vom Vortag und so war es am Ende des Trainings ein sehr starker 10. Platz in dieser stark besetzten Nachwuchsklasse mit 38 Teilnehmern und einem Rückstand von 1,8 sec auf den Schnellsten.

Leider spielte im 2. Training die Technik nicht mit, ein Kupplungsdefekt konnte nicht schnell genug beseitigt werden und so kam Paul nicht zum Fahren und wurde auf Startplatz16 verwiesen.

Der Rennstart war leider ebenfalls katastrophal, Platz 26 nach der ersten Runde war nicht so wie es sein sollte. Doch tolle Fights und schnelle Runden brachten einen guten 18. Platz für den jungen Mann vom Sachsenring.

«Ich freue mich sehr, über diese tollen Resultate in dieser harten Rennserie» erklärte LZ-Teamchef Dirk Reissmann. «Insbesondere Joshua hat einen fantastischen Job gemacht und sich extrem stark gezeigt. Schade, dass im ersten Lauf das Motorrad am Start ausgegangen war, auch dieses Rennen hätte Josh gewinnen können.»

«Paul kommt in Spanien ebenso immer besser voran und wird von Rennen zu Rennen stärker und schneller. In diesem Zusammenhang ein dickes Dankeschön an meine Mannschaft, die Eltern sowie allen Partnern und Sponsoren welche diese Erfolge erst möglich machen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
7DE