Sandbahn

Jörg Tebbe gewinnt ADMV-Goldhelm in Lübbenau

Von - 01.05.2019 20:33

Jörg Tebbe konnte am Ende des 72. Lübbenauer Sandbahnrennens den Goldhelm des ADMV 2019 in Empfang nehmen. Der Dohrener setzte sich im Finale gegen den Briten Paul Cooper durch.

Nach den Vorläufen in Lübbenau führte Jörg Tebbe schon das Tableau mit drei Siegen und 15 Punkten an, aber der von seinem bösen Crash im Vorjahr in Bielefeld wieder genesene Paul Cooper (GB) lag dem Emsländer mit einem Zähler Rückstand arg auf den Fersen. Im ersten Halbfinale kam der Deutsche dann nur auf Rang 3 ins Ziel und so lagen Tebbe und Cooper vor dem entscheidenden Finale um den Goldhelm des ADMV gleichauf.

Der Endlauf war dann eine Sache von Tebbe, der in diesem Jahr noch einmal angreifen will. Der 39-Jährige siegte vor Cooper und dem Finnen Henri Ahlborn, der Gesamtdritter wurde. Auf Platz 5 konnte sich mit Sascha Stumpe aus Wagenfeld ein B-Lizenzler hervorragend platzieren, gefolgt von Christian Hülshorst aus Lüdinghausen.

Vorjahressieger Bernd Diener litt noch unter den Folgen seines Sturzes im holländischen Vries. In Lübbenau stürzte er im ersten Lauf und meldete sich danach ab.

Die Wertung des B-Gespann-Masters gewannen Mike Kolb und Beifahrerin Nadin Pierick vor den punktgleichen Niederländern Marcel Raatjes/Marco Sterenborg und den Amazonen Nicole Standke/Kim Kempa.

Ergebnisse Sandbahnrennen Lübbenau/D:

I-Solo: 1. Jörg Tebbe (D), 23 Punkte. 2. Paul Cooper (GB), 22. 3. Henri Ahlborn (FIN), 19. 4. Jarno de Vries (NL), 16. 5. Sascha Stumpe (D), 14. 6. Christian Hülshorst (D), 13. 7. Jacob Bukhave (D), 12. 8. Jens Benneker (D), 11. 9. Marcel Sebastian (D), 10. 10. Stefan Repschläger (D), 8. 11. Andy ter Schuur (NL), 7. 12. John Hartley (GB), 7. 13. Arne Andersen (DK), 5. 14. Michal Dudek (CZ), 5. 15. Dirk Oellrich (D), 3. 16. Ulrich Büschke (D), 0. 17. Ronny Stüdemann (D), 0.
Halbfinale 1: 1. Ahlborn. 2. Hülshorst. 3. Tebbe. 4. Bukhave. 5. Sebastian. 6. Hartley.
Halbfinale 2: 1. De Vries. 2. Cooper. 3. Stumpe. 4. Benneker. 5. Repschläger. 6. Ter Schuur.
Finale um den Goldhelm des ADMV: 1. Tebbe. 2. Cooper. 3. Ahlborn. 4. De Vries. 5. Hülshorst.

B-Masters Gespanne: 1. Mike Kolb/Nadin Pierick (D), 14 Punkte. 2. Marcel Raatjes/Marco Sterenborg (NL), 14. 3. Nicole Standke/Kim Kempa (D), 12. 4. David Kolb/Ralf Bittner (D), 10. 5. Roman Löffler/Markus Tork (D), 7. 6. Patrick Hermanns/Pascal Hillmann (D), 6. 7. Erik van Dijk jun./Erik van Dijk sen., 5. 8. Valentin Martens/Sandra Jaemers (B), 5. 9. Jens Lorei/Dennis Rupp (D), 2. 10. André Schönig/Linda Frohbös (D), 2. 11. Sebastian Rösler/Ralf Droenner (D), 0.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 13.11., 17:50, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 13.11., 20:50, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 13.11., 21:20, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 21:45, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 13.11., 22:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Mi. 13.11., 22:50, Eurosport 2
ERC All Access
Mi. 13.11., 22:50, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 13.11., 23:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm