Phillip Island, Lauf 1: Haslam gewinnt Foto-Finish

Von Jörg Reichert
Der erste Laufsieg: Leon Haslam nimmt die Glückwünsche entgegen

Der erste Laufsieg: Leon Haslam nimmt die Glückwünsche entgegen

Pole-Mann Leon Haslam rettete einen hauchdünnen Vorprung vor Michel Fabrizio ins Ziel und gewann den ersten Superbike-WM-Lauf seiner Karriere. Desaster für Neukirchner.
[*Person Leon Haslam*] (GB/Suzuki) münzte seine erste Pole-Position in eine frühe Rennführung um. Hinter dem Suzuki-Piloten reihten sich [*Person Michel Fabrizio*] (I/Ducati)und der von Startplatz 10 kommende [*Person Noriyuki Haga*] (J/Ducati) ein. Dann folgten [*Person Jonathan Rea *] (GB/Honda) und [*Person Cal Crutchlow *] (GB/Yamaha).

Haslam legte vom Start weg ein fulminantes Tempo vor. Nach zwei Runden hatte er sich bereits ein Polster von 0,6 sec. erarbeitet. Seine Verfolger hatten derweil keine Zeit für Spielchen - sie mussten schwer dafür kämpfen, den 26-jährigen nicht aus den Augen zu verlieren. Fabrizio, Haga, Rea, Crutchlow und [*Person Carlos Checa*] (E/Ducati) fuhren wie auf einer Perlenschnur aufgereiht hinter Haslam und hatten [*Person Max Biaggi*] (I/Aprilia) nach fünf Runden schon um 1,2 sec. abgeschüttelt.

Bereits in Runde 3 verabschiedete sich [*Person James Toseland*] mit einem Mini-Highsider aus seinem ersten Superbike-Rennen für Yamaha-Sterilgarda. Und auch [*Person Chris Vermeulen*] stellte seine Kawasaki eher ungeplant im Kiesbett ab. Die sechste Runde brachte für Cal Crutchlow das Aus. Somit war nach einem Viertel der Renndistanz keine Yamaha mehr im Feld!

Nach 11 von 22 Runden hatten sich Haslam, Fabrizio und Haga bereits um 5 sec. abgesetzt. Hinter dem D-Zug an der Spitze kämpften Rea, der immer stärker werdende Biaggi sowie Checa um Platz 4. [*Person Sylvain Guintoli*] (F/Suzuki), [*Person Jakub Smrz*], [*Person Leon Camier*] und [*Person Troy Corser*] komplettieren die Top-10.

Runde 16: Das Verfolgerfeld liefert sich 8 sec. hinter der Spitze einen beinharten Fight: Zwischen Rea, Biaggi, Guintoli, Smrz, und Checa liegt nicht einmal eine Sekunde! Für das restliche Feld geht es nur noch um Schadenbegrenzung. [*Person Troy Corser*] (AUS/BMW) liegt auf einen einsamen, aber guten neunten Rang; auch [*Person Lorenzo Lanzi*] (I/Ducati) kann sich nur noch selbst um den 10. Platz bringen.

Drei Runden vor Schluss erhöht Fabrizio den Druck auf Haslam und rückt ihm auf wenige 1/1000 sec. auf die Pelle. Aber der Brite bleibt nervenstark und fehlerlos. Auf dem Zielstrich wird es dennoch noch einmal richtig eng: Der Ducati-Pilot klemmte sich auf der Zielgeraden in den Windschatten der schnellen Suzuki und scherrte im richtigen Moment wieder aus, aber es fehlt die Winzigkeit von 4/1000 sec. - Haslam gewinnt vor Michel Fabrizio und Noriyuki Haga.

[*Person Max Neukirchner*] sah bei seinem ersten Superbike-Rennen für Ten Kate-Honda als 12. die Zielflagge. Die Hoffnungen des Sachsen, im Renntrimm eine bessere Figur abzugeben, erfüllten sich nicht. Mit einem Rückstand von 30 sec. verlor er pro Runde über 1,5 sec. auf Fabrizio & Co.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 24.09., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:25, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE