Fix: 3. Werks-Ducati bei Europa-Rennen für Rinaldi

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Michael Ruben Rinaldi wird bei den Meetings der Superbike-WM in Europa antreten

Michael Ruben Rinaldi wird bei den Meetings der Superbike-WM in Europa antreten

Neben Chaz Davies und Marco Melandri sehen wir in der Superbike-WM 2018 eine dritte Panigale R im Aruba Ducati Werksteam. Bei den Europa-Rennen tritt Superstock-1000-Champion Michael Ruben Rinaldi an.

Nur drei der Ducati Panigale R standen in der am 13. Dezember veröffentlichten vorläufigen Teilnehmerliste an der Superbike-WM 2018. Neben den Werkspiloten im Aruba Ducati Werksteam (Davies und Melandri) ist nur noch Barni-Ass Xavi Fores mit dem V2-Motorrad aus Bologna bei allen Meetings der seriennahen Motorradweltmeisterschaft unterwegs.

Doch zumindest bei den Europa-Rennen werden wir einen weiteren Ducati-Piloten sehen: Wie bereits spekuliert, wird Ruben Rinaldi eine dritte offizielle Panigale R pilotieren. Das bestätigte der Italiener gegenüber GPOne. Der 22-Jährige gewann 2017 im Aruba Junior Team die Superstock-1000-EM und hatte deswegen eine Jobgarantie erhalten.

«Für 2018 ist das unser Plan und natürlich will ich mich bestmöglich verkaufen», sagte Rinaldi. «Ich kann mich auf ein starkes und strukturiertes Team verlassen. Mit ihrer Unterstützung werde ich versuche, in den beiden Rennen eines Meetings möglichst schnell und konstant zu sein.»

Nicht nur die zwei Rennen an einem Rennwochenende, die zudem länger sind als in der Superstock-Klasse, werden für Rinaldi neu sein. «Die Unterschiede sind in jeder Hinsicht enorm», weiß Rinaldi. «Ein Superstock-Bike ist einfacher abzustimmen und zu fahren. Bei einem Superbike ist das ideale Setup viel wichtiger, weil es viel mehr Möglichkeiten gibt. Man schlägt deshalb schnell einen falschen Weg ein. Und da sind auch noch die anderen Reifen. Mit den Slicks kann man stärker ans Limit gehen, aber man muss sie dennoch kennen.»

Mit Marco Melandri wird Rinaldi die Box mit seinem Vorbild teilen. «Als ich Mini-Bikes fuhr, kämpfte Melandri in der MotoGP um Podestplätze. Ich habe großen Respekt vor ihm», meinte der Italiener. «Seine Erfahrung ist gigantisch. In jeder Rennserie hat er starke Ergebnisse eingefahren – auch in der Superbike-WM! Auch Davies ist ein erstklassiger Pilot – ich will von beiden lernen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
8DE