Leon Camier (Honda): «Haben Wichtigeres zu erledigen»

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Leon Camier

Leon Camier

Zwar beendete Leon Camier die Superbike-WM-Tests in Portimao als Zweiter, «mit Rennreifen müssen wir uns aber verbessern», hielt der Brite aus dem Team Red Bull Honda fest.

«Ich fuhr meine Zeit offensichtlich mit einem Qualifyer», grinste Leon Camier nach seinem zweiten Platz im Portimao-Test. «Mit Rennreifen müssen wir uns verbessern, da gelang mir nur 1:42,8 min. Was Rea auf der Kawasaki abzieht, ist unfassbar. Er fuhr seine Zeit auf Rennreifen! Er fährt in seinem eigenen Rennen – mehr als je zuvor. Wir sind in der Gruppe dahinter, wenn auch an deren Ende. »

Camier verlor auf Weltmeister Jonathan Rea auf Rennreifen 1,3 Sekunden. 1:42,8 min ist aber fast 1,2 sec schneller als die beste Runde, die Stefan Bradl während des Rennwochenendes in Portimao gelang. Die Honda ist jetzt auf Rennreifen so schnell, wie sie es Mitte September auf der Berg-und-Tal-Strecke mit Qualifyer war.

Red Bull Honda verzichtete auch in Portimao auf den Einsatz der neuen Elektronik von Magneti Marelli. Zu dieser Posse meinte der Engländer gegenüber SPEEDWEEK.com: «Die Cosworth-Elektronik arbeitet vernünftig. Wahrscheinlich ist es nicht ideal, wenn wir in Phillip Island mit Marelli herumexperimentieren. Wir müssen diese Elektronik erst an einen gescheiten Punkt bringen, an dem wir loslegen können. Ich will keine Zeit damit verschwenden, diese Elektronik während Rennwochenenden zu entwickeln. Lass die Elektronik mal beiseite, wir haben im Moment wichtigere Dinge zu erledigen, wie das korrekte Chassis-Set-up.»

Du hattest jetzt zwei gute Tests in Jerez und auch in Portimao lief es ordentlich. Müsst ihr noch Sachen ändern oder bist du mit der Richtung zufrieden? «Letztlich hatte ich in Portimao die gleichen Probleme wie in Jerez», hielt Camier fest. «Es geht um das Lenkverhalten, vor allem, wenn ich ans Gas gehe. Wie ich es verstehe, lässt sich einiges davon durch Änderungen am Chassis beheben. Wir müssen auch die Wheelies wegbekommen, nach ein paar Rennen soll ein neues Aerodynamik-Paket kommen.»

Zeiten Portimão-Test, 29. Januar:

Pos Name (Motorrad) Serie Zeit/Diff
1 J. Rea (Kawasaki) SBK 1:41.485 min
2 L. Camier (Honda) SBK + 0,138 sec
3 A. Lowes (Yamaha) SBK + 0,148
4 M. van der Mark (Yamaha) SBK + 0,543
5 T. Razgatlioglu (Kawasaki) SBK + 0,620
6 T. Sykes (Kawasaki) SBK + 0,827
7 E. Laverty (Aprilia) SBK + 1,015
8 C. Davies (Ducati) SBK + 1,057
9 M. Melandri (Ducati) SBK + 1,117
10 J. Torres (Mv Agusta) SBK + 1,197
11 X. Fores (Ducati) SBK + 1,261
12 L. Baz (BMW) SBK + 1,305
13 M. Rinaldi (Ducati) SBK + 1,528
14 L. Savadori (Aprilia) SBK + 1,749
15 P. Jacobsen (Honda) SBK + 3,293
16 J. Gagne (Honda) SBK + 3,359
17 O. Plassen (Ducati) STK1000 + 3,879
18 A. Delbianco (BMW) STK1000 + 4,100
19 A. Badovini (Mv Agusta) SSP + 4,154
20 K. Sofuoglu (Kawasaki) SSP + 4,276
21 N. Tuuli (Honda) SSP + 4,897
22 M. Dimeglio (Yamaha) SSP + 4,993
23 R. De Rosa (Mv Agusta) SSP + 5,000
24 H. Okubo (Kawasaki) SSP + 5,217
25 A. Irwin (Honda) SSP + 5,854

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 22.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 21:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Do.. 22.04., 21:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do.. 22.04., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 22:10, N-TV
    Super-Maschinen - Der E-Rennwagen
  • Do.. 22.04., 22:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do.. 22.04., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE