Marco Melandri ratlos: Ducati schaukelt wie Kamel

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Ratlose Gesichter bei Aruba Ducati: Die Panigale R von Marco Melandri gerät auf Geraden ins schlingern

Ratlose Gesichter bei Aruba Ducati: Die Panigale R von Marco Melandri gerät auf Geraden ins schlingern

Er hat alles gegeben, doch die Ducati Panigale R von Marco Melandri ließ beim Meeting der Superbike-WM in Buriram keine Top-Ergebnisse zu. Der Italiener büßte deshalb die WM-Führung ein.

Man würde es kaum glauben, wenn man es nicht mit seinen eigenen Augen gesehen hätte. Während die Ducati Panigale R von Lauf 2-Sieger Chaz Davies und Barni-Pilot Xavi Fores wie ein Brett auf der Straße liegen, schlingert dasselbe Motorrad unter Marco Melandri auf den schnellen Geraden beängstigend. Ursache unbekannt.

Es ist nur den Fahrkünsten des Italieners zu verdanken, dass es im zweiten Rennen dennoch zu einem siebten Rang reichte. Im ersten Lauf am Samstag kreuzte der 35-Jährige auf der achten Position die Ziellinie. «Wir haben einige Änderungen am Set-up umgesetzt, die aber leider nicht wie erhofft funktioniert haben», erzählte der frustrierte Melandri. «Mein Bike hat sich im zweiten Rennen wieder stark aufgeschaukelt, das war schwierig zu kontrollieren. Ich habe mich mächtig angestrengt, mehr als das war hier aber nicht drin.»

«Aber sei es drum, aufgeben werde ich deshalb aber nicht», versprach der Ducati-Pilot. «Die Meisterschaft ist noch lang und wir werden sicher eine Lösung für das Problem finden. In Aragón werde ich mich noch mehr anstrengen.»

Melandri (67 P.), durch seinen Doppelsieg beim Saisonauftakt auf Phillip Island WM-Leader, belegt nun mit einem überschaubaren Zwei-Punkte-Rückstand auf Jonathan Rea (69 P./Kawasaki) den zweiten WM-Rang.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE