Neue Aprilia RSV4 für Superbike-WM nicht zulässig

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Die Aprilia RSV4 Factory 2019 werden wir nie in der Superbike-WM sehen

Die Aprilia RSV4 Factory 2019 werden wir nie in der Superbike-WM sehen

Dass für Aprilia die Teilnahme an der Superbike-WM nicht mehr im Fokus steht, wird auch anhand der angekündigten RSV4 Factory 2019 deutlich – für die seriennahe Weltmeisterschaft ist das Motorrad nicht homologationsfähig

Das Wettrüsten der Hersteller im Superbike-Segment wird immer extremer: immer leichter, immer stärker. Um gegen die Japaner und BMW mithalten zu können, verabschiedete sich Ducati sogar vom traditionellen V2-Motor, ab 2019 ist die Panigale V4 das sportliche Aushängeschild.

Die Panigale V4 gibt es in verschiedenen Versionen. Die Straßenversion mit 1103 ccm und eine Sondermodell für den Rennsport, speziell zur Erfüllung der Homologationsanforderungen für die Superbike-WM, mit 998 ccm.

Aprilia hat mit der RSV4 dagegen bereits seit 2008 ein Vierzylindermotorrad im Programm, mit dem 2010, 2012 (Max Biaggi) und 2014 (Sylvain Guintoli) die Superbike-WM gewonnen wurde. Für das Modelljahr 2019 kündigte der Hersteller aus Noale eine überarbeitete Version mit Winglets und 214 PS an. Für den Leistungszuwachs musste der V4-Motor jedoch auf 1078 ccm vergrößert werden.

Anders als Ducati mit der Panigale V4R verzichtet Aprilia nach Informationen von SPEEDWEEK.com jedoch auf ein Sondermodell zur Erlangung der Superbike-Homologation.


Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm