Superbike-WM

Magny-Cours, Sprintrennen: Razgatlioglu siegt erneut

Von - 29.09.2019 11:28

Bei Toprak Razgatlioglu ist der Knoten nach seinem ersten Superbike-Laufsieg aufgegangen. Der Türke gewann in Magny-Cours auch das spannende Superpole-Race vor Jonathan Rea (Kawasaki) und Michael van der Mark (Yamaha).

Das Wetter meinte es gut mit den Superbike-WM in Magny-Cours. Statt dunkler Wolken und Regen wie noch am Samstag, begrüßte ein blauer Himmel und Sonnenschein Fans und Fahrer. Zu Beginn des Superpole-Race über 10 Runden war der Asphalt noch 18 Grad kühl, die Reifenwahl daher umso entscheidender. Das gesamte Superbike-Feld entschied sich für den Standard SC0-Hinterreifen, nur Alessandro Delbianco (Honda) wagte sich auf dem SCX auf die Piste.

Die Startaufstellung entsprach der Superpole. Aus der ersten Reihe starteten Jonathan Rea (Kawasaki), Michael van der Mark (Yamaha) und Leon Haslam (Kawasaki). Ducati-Star Álvaro Bautista von 14, Lauf-1-Sieger Toprak Ratgatlioglu (Kawasaki) von 16. Sandro Cortese (17./Yamaha) und Markus Reiterberger (19./BMW) hatten von ihren Startpositionen kaum Chancen auf ein solides Ergebnis.

Das Sprintrennen lief wie im ersten Superbike-Lauf auf ein Duell zwischen Rea und Razgatlioglu hinaus. Der junge Türke pflügte in Windeseile durch Feld, während Rea an der Spitze zunächst van der Mark niederkämpfen musste. In den letzten Runden brillierte Razgatlioglu und ließ den vierfachen Weltmeister keine Chance auf den Sieg. Rea wurde Zweiter, van der Mark Dritter.

Bester Ducati-Pilot wurde Chaz Davies auf Platz 4, Bautista kaum als Fünfter ins Ziel.

Tom Sykes konnte in den ersten drei Runden an der Spitze mitkämpfen, büßte dann aber schnell einige Positionen ein und konnte sich erst auf Platz 8 stabilisieren. Den letzten Punkt fuhr Haslam als Neunter ein.

Wie Cortese (11.) und Reiterberger (17.) gingen auch Honda leer aus. Aushängeschild Leon Camier konnte seine starke Performance vom Samstag auf Platz 16 nicht bestätigen.

So lief das Rennen:

Start: van der Mark vor Rea und Haslam in die erste Kurve. Razgatlioglu 9, Bautista 12, Cortese 13, Reiterberger 18.

Runde 1: Van der Mark, Rea, Haslam und Sykes innerhalb 0,8 sec, Rinaldi (+1,5 sec) führt die Ve4rfolger an. Bautista 10. Cortese 12, Reiti 17.

Runde 2: Rea erhöht den Druck auf van der Mark und kommt beim dritten Versuch vorbei. Razgatlioglu als Fünfter 1,2 sec zurück. Bautista 8, Cortese 12, Reiti 20.

Runde 3: Rea 0,4 sec vor van der Mark. Razgatlioglu vorbei an Haslam (4.) und Sykes (5.) auf P3. Schnellste Rennrunde Razgatlioglu in 1:37,018 min.

Runde 4: Davies (4.) vorbei an Haslam (5.) und Sykes (6.). Cortese 11, Camier 14, Reiti 18.

Runde 5: Rea 0,4 sec vor Razgatlioglu und van der Mark. Bautista (8.) kommt nicht an Lowes (7.) vorbei.

Runde 6: Razgatlioglu am Hinterrad von Rea. Bautista (6.) schnappt sich Lowes (7.) und Sykes (8.).

Runde 7: Razgatlioglu bremst Rea aus. Die Kawasaki-Piloten 0,9 sec vor van der Mark und 1,8 sec vor Davies. Bautista (5.) vorbei an Haslam (6.).

Runde 8: Razgatlioglu vor Rea und van der Mark. Lowes (6.) vorbei an Haslam. Cortese 12, Reiti 17. Camier 14.

Runde 9: Razgatlioglu fehlerfrei und setzt sich leicht um 0,4 sec von Rea ab. Van der Mark sicher auf Platz 3. Sykes verbessert sich vorbei an Halsam auf Platz 7.

Letzte Runde: Razgatlioglu gewinnt 0,3 sec vor Rea. 3. van der Mark, 4. Davies, 5. Bautista, 6. Lowes, 7. Baz, 8. Sykes, 9. Haslam, 10. Rinaldi, 11. Cortese, 12. Melandri, 13. Laverty, 14. Mercado, 15. Torres, 16. Camier, 17. Reiterberger, 18. Barrier, 19. Delbianco, 20. Kiyonari

 

Ergebnis Magny-Cours, Superpole-Race
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Razgatlioglu Kawasaki 16:17,186 min
2 Rea Kawasaki + 0,319 sec
3 Van Der Mark Yamaha + 1,486
4 Davies Ducati + 2,384
5 Bautista Ducati + 4,964
6 Lowes Yamaha + 5,657
7 Baz Yamaha + 8,759
8 Sykes BMW + 9,219
9 Haslam Kawasaki + 10,130
10 Rinaldi Ducati + 12,807
11 Cortese Yamaha + 13,992
12 Melandri Yamaha + 16,423
13 Laverty Ducati + 17,810
14 Mercado Kawasaki + 17,963
15 Torres Kawasaki + 18,269
16 Camier Honda + 18,701
17 Reiterberger BMW + 20,706
18 Barrier Ducati + 33,922
19 Delbianco Honda + 34,075
20 Kiyonari Honda + 58,296
WM-Stand nach Superpole-Race in Magny-Cours
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1 Jonathan Rea Kawasaki 519
2 Alvaro Bautista Ducati 415
3 Alex Lowes Yamaha 263
4 Toprak Razgatlioglu Kawasaki 260
5 Michael Van Der Mark Yamaha 254
6 Leon Haslam Kawasaki 230
7 Chaz Davies Ducati 210
8 Tom Sykes BMW 201
9 Marco Melandri Yamaha 161
10 Sandro Cortese Yamaha 122
11 Jordi Torres Kawasaki 111
12 Michael Ruben Rinaldi Ducati 109
13 Loris Baz Yamaha 103
14 Markus Reiterberger BMW 67
15 Leandro Mercado Kawasaki 55
16 Eugene Laverty Ducati 50
17 Leon Camier 35
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 09.12., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 09.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 09.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 09.12., 21:35, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 22:00, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 09.12., 23:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 10.12., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 10.12., 00:30, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 01:10, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 03:25, Motorvision TV
Perfect Ride
» zum TV-Programm