San Juan, Superpole: Desaster für BMW, Ducati vorne

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Tom Sykes: Nur 13. in der Superpole

Tom Sykes: Nur 13. in der Superpole

Die Superpole-Session auf dem Circuito San Juan Villicum bot nicht das übliche Spektakel. Während sich Álvaro Bautista den vordersten Startplatz sicherte, ging selbst Superpole-Spezialist Tom Sykes als 13. unter.

Nach dem dritten Training trafen sich alle Superbike-Piloten zu einer Fahrerbesprechung mit der Dorna, um die aktuellen Streckenbedingungen zu erörtern. «Die Ideallinie wurde über Nacht gesäubert, die Rundenzeiten im dritten Training bestätigen das», erklärte Sportdirektor Gregorio Lavilla.

In dem Meeting erklärten sich die Piloten damit einverstanden, das Meeting wie geplant über die Bühne zu bringen – am Freitag hielt das die Mehrzahl der Piloten noch für unmöglich.

Zu Beginn der Superpole um 13 Uhr Ortszeit war es mit 28°C noch recht angenehm, der Asphalt hatte sich bereits auf 44°C aufgeheizt. Für Loris Baz begann die Superpole mit einem Sturz auf der Einrollrunde. Der Ten Kate Yamaha-Pilot konnte aus eigener Kraft zurück an die Box zurückkehren.

Die ersten fliegenden Runden absolvierten die Piloten noch im Bereich von 1:41 min, die erste ernstzunehmende Zeit spulte Michael van der Mark (Yamaha) in 1:40,896 min nach etwa acht Minuten ab. Im kühleren dritten Training fuhr Toprak Razgatlioglu (Kawasaki) eine 1:39,651 min!

Aber die höheren Temperaturen machten sich negativ bemerkbar, nach 15 von 25 Minuten war selbst Ducati-Star Álvaro Bautista in 1:40,771 min noch weit von absoluten Top-Zeiten entfernt. Ab Platz 3 (Jonathan Rea/Kawasaki) wurden noch 1:41 min oder höher gefahren. Sandro Cortese (Yamaha) belegte acht Minuten vor dem Ende in 1:43,296 min nur Platz 13, Markus Reiterberger (BMW) auf Platz 17.

Nun kamen alle Piloten an die Box, um sich für einen letzten Versuch einen frischen Reifen abzuholen. Bautista verpasste eine Verbesserung nach einem Verbremser deutlich, Rea erging es im zweiten Sektor genauso. Selbst Superpole-Spezialist Tom Sykes (BMW) bekam keine schnelle Runde zu Stande.

Während Bautista keine weitere Runde fahren konnte, kam Rea noch rechtzeitig über die Linie und steigerte sich ohne Zeitenverbesserung auf eine 1:40,911 min.

Eine Superpole ohne Highlights!

Ergebnis San Juan, Superpole
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1 Bautista Ducati 1:40,771 min
2 Van Der Mark Yamaha 1:40,896
3 Rea Kawasaki 1:40,911
4 Razgatlioglu Kawasaki 1:41,234
5 Lowes Yamaha 1:41,408
6 Rinaldi Ducati 1:42,061
7 Davies Ducati 1:42,153
8 Delbianco Honda 1:42,414
9 Cortese Yamaha 1:42,568
10 Melandri Yamaha 1:42,573
11 Camier Honda 1:42,605
12 Torres Kawasaki 1:43,196
13 Sykes BMW 1:43,289
14 Haslam Kawasaki 1:43,893
15 Kiyonari Honda 1:44,251
16 Laverty Ducati 1:44,480
17 Reiterberger BMW 1:44,943
18 Baz Yamaha 1:47,576
NQ Mercado Kawasaki

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE