Schon am Freitag: Superpoles und erstes SBK-Rennen!

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Das Flutlicht wird von Dieselgeneratoren gespeist

Das Flutlicht wird von Dieselgeneratoren gespeist

Das Programm der seriennahen Motorradweltmeisterschaft in Katar beginnt einen Tag früher als gewohnt. Wie man die Superpoles aller Klassen und das erste Rennen der Superbike-WM sehen kann.

Wegen der Zeitverschiebung zwischen Europa und Katar kommen die Übertragungen von Saisonfinale der Superbike-WM 2019 zu ungewohnten Zeiten – auch weil die Rennen unter Flutlicht ausgetragen werden.

Wie gewohnt überträgt aber ServusTV beide Rennen in HD im Free-TV. Das Superpole-Race wird als Wiederholung vor dem zweiten Rennen übertragen. Wer alles live sehen möchte, sollte auf den kostenfreien Live-Stream von ServusTV zurückgreifen. Dann kann man neben der Superpoles auch das Rennen der Supersport-WM live verfolgen, wo der Schweizer Randy Krummenacher um den Titel kämpft.

Der zu Discovery gehörende Sportsender Eurosport ist lediglich beim zweiten Superbike-Rennen am Samstag live auf Sendung. Es werden jedoch umfangreich Wiederholungen angeboten.

Der Video-Pass der offiziellen Website der Superbike-WM kostet für das letzte zwei Meeting 9,99 Euro. Dafür erhält man nicht nur den Zugriff auf das werbefreie Live-Streaming an den Rennwochenenden, sondern auch auf Interviews, das Archiv der kompletten SBK-Rennen ab 2006 sowie auf Saisonrückblicke ab 1993.

Das ist das Live-TV-Programm aus Katar
Freitag, 25. Oktober
Beginn Serie Session ServusTV Eurosport 1
16:30 SBK-WM Superpole 16:20
int.Stream
17:10 SSP-WM Superpole 17:00
int.Stream
17:50 SSP-300 Superpole 17:40
int.Stream
19:00 SBK-WM Rennen 1 18:40
TV & Stream
Samstag, 26. Oktober
Beginn Serie Session ServusTV Eurosport 1
15:00 SBK-WM Superpole Race 14:40
Stream
16:15 SSP-300 Rennen 16:00
int.Stream
17:15 SSP-WM Rennen 17:00
int.Stream
19:00 SBK-WM Rennen 2 18:15
TV & Stream
18:50-19:55

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 18.01., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 10:50, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
7AT