Superbike-WM

Katar, FP2: Davies stiehlt Bautista und Rea die Show

Von Kay Hettich - 24.10.2019 19:58

Den ersten Trainingstag der Superbike-WM 2019 auf dem Losail Circuit in Doha/Katar entschied Chaz Davies (Ducati) für sich. Markus Reiterberger (BMW) und Sandro Cortese (Yamaha) in den Top-10

Als würden sie bereits in den freien Trainings eine private Fehde austragen, pushten sich Jonathan Rea (Kawasaki) und Álvaro Bautista (Ducati) bereits in den ersten Minuten des zweiten Training der Superbike-WM in Katar zu Höchstleistungen.

Nach nicht einmal fünf Minuten hatte der Ducati-Star die Bestzeit des Weltmeisters aus dem ersten Training in 1:57,767 min um 0,243 sec deutlich unterboten. Rea wiederum steigerte sich auf ein 1:57,959 min und glänzte mit diversen Sektorbestzeiten, im ersten Schlagabtausch der zweiten Session zog der 85-fache Laufsieger aber den Kürzeren.

Auch BMW-Pilot Markus Reiterberger zeigte in den ersten Minuten eine starke Performance und verbesserte sich um eine volle Sekunde und preschte damit auf Platz 8 in die Top-10 – 1/1000 sec hinter Sandro Cortese (7./Yamaha). Nach 20 Minuten hatten nur Toprak Razgatlioglu (3.), Cortese (7.), Loris Baz (9.) und Leandro Mercado (15.) noch keine Zeitenverbesserung zustande gebracht.

Nach 25 von 50 Minuten zog Reiti in 1;58,459 min dann auch an Cortese auf Platz 7 vorbei!

Bis zehn Minuten vor dem Ende plätscherte das zweite Training so dahin, dann drehten die Superbike-Stars noch einmal auf. In 1:57,449 min preschte zuerst Chaz Davies (Ducati) an die Süitze. Rea gelang es in 1:57,722 min endlich an Bautista vorbei.

Puccetti-Pilot Toprak Razgatlioglu präsentiert sich als Vierter als in Katar in starker Form, sein nächstjähriger Pata Yamaha-Teamkollege Michael van der Mark folgt als Fünfter. Bester BMW-Pilot wurde Tom Sykes auf der sechsten Position, der in 1:58,255 min aber nur um 0,2 sec schneller als Reiterberger (8.) war. Sandro Cortese (GRT Yamaha) wurde Neunter.

Als einziger Teilnehmer schaffte Loris Bazää keine Zeitenverbesserung im zweiten Training. Der Ten Kate Yamaha-Pilot belegte dennoch den zehnten Platz.

Wildcard-Pilot Dominic Schmitter nahm sich die Honda-Piloten vor, der Yamaha-Pilot verlor am ersten Trainingstag aber zwei Sekunden auf Honda-Schlusslicht Ryuichi Kiyonari (19.) und landete auf dem letzten Platz.

Ergebnis Katar, FP1/FP2
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Davies Ducati 1:57,449 min
2. Rea Kawasaki 1:57,722
.3 Bautista Ducati 1:57,767
4. Razgatlioglu Kawasaki 1:58,028
5. Van Der Mark Yamaha 1:58,157
6. Sykes BMW 1:58,255
7. Lowes Yamaha 1:58,303
8. Reiterberger BMW 1:58,459
9. Cortese Yamaha 1:58,503
10. Baz Yamaha 1:58,566
11. Laverty Ducati 1:58,692
12. Haslam Kawasaki 1:58,769
13. Rinaldi Ducati 1:58,925
14. Melandri Yamaha 1:58,982
15. Mercado Kawasaki 1:59,032
16. Torres Kawasaki 1:59,087
17. Camier Honda 1:59,119
18. Delbianco Honda 2:00,165
19. Kiyonari Honda 2:00,459
20. Schmitter Yamaha 2:02,075

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 28.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 28.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Fr. 28.02., 06:40, Kabel 1 Doku
Kultautos - Aufgespürt und aufgemotzt
Fr. 28.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 28.02., 08:30, Motorvision TV
High Octane
Fr. 28.02., 10:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 12:35, Motorvision TV
On Tour
Fr. 28.02., 14:55, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 28.02., 16:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Frankreich
Fr. 28.02., 16:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Frankreich
» zum TV-Programm
118