Biaggi: «Superpole war wie Folter»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Max Biaggi hat bisher alles im Griff

Max Biaggi hat bisher alles im Griff

Bisher verlief das Superbike-Meeting in Imola für Max Biaggi nach Plan. Ohne Risiko sicherte er sich den siebten Startplatz - aber die verregnete Superpole war eine Qual.

Der Aprilia-Pilot will an diesem Wochenende seinen fünften WM-Titel, den ersten für sich und Aprilia in der Superbike-WM, perfekt machen. Dafür darf er aber nicht mehr als 8 WM-Punkte auf den WM-Zweiten [*Person Leon Haslam*] (GB/Suzuki) verlieren. Die Taktik des 39-Jährigen geht bisher auf: Obwohl er kein übertriebebes Risiko einging, sicherte er sich mit einem Platz in der zweiten Startreihe eine gute Ausgangsposition für die beiden morgigen Rennen. Zudem: Biaggi ist für seine Blitzstarts berühmt-berüchtigt, auch Dank der Power seiner Aprilia RSV4!

«Mit ein bisschen mehr Risiko hätte ich auch etwas weiter vorne stehen können», kommentierte der WM-Leader seinen Startplatz und reiht sich ein in das Klagelied der meisten Superbike-Piloten, die den Zustand der Strecke in der Superpole bemängelten. «Nasse Bedingungen sind immer ein unkalkulierbarer Faktor, aber besonders hier war es die absolute Folter.»

«Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns, aber sehr wenig Zeit. Wir müssen also versuchen ein, bestmögliches Paket für Sonntag zu schnüren. Für ein trockenes Rennen habe ich aber schon ein paar Ideen», führt Biaggi weiter aus. «Die beiden Rennen werden nicht einfach. In den ersten Runden werden alle die vor uns stehen sehrt schnell sein und das Wetter wird eine wichtige Rolle spielen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE