Anthony West: Doping-Sperre bis März 2021 verlängert!

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Werden wir Anthony West jemals wieder Rennen fahren sehen?

Werden wir Anthony West jemals wieder Rennen fahren sehen?

Eigentlich hätte Anthony West ab dem 15. September 2020 wieder an internationalen Motorradmeisterschaften teilnehmen können, doch daraus wird nichts. Warum der Weltverband die Dopingsperre noch einmal verlängert hat.

Während seiner illustren Karriere, in welcher Anthony West in fast jeder WM-Klasse auf der Rundstrecke am Start war, ging der Australier zweimal den Dopingfahndern der FIM ins Netz. Erstmals 2012, dann erneut im September 2018. In seiner Probe wurde eine Substanz aus der Kategorie der S6-Stimulanzien gefunden. In diese Gruppe fallen zum Beispiel Amphetamine, Ephedrin, Kokain oder Methylphenidat.

West beteuerte in beiden Fällen, dass er nie gedopt habe und stellt sich als Opfer dar.

Der Weltverband sowie die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) brummte dem beliebten West eine bis zum 14. September diesen Jahres laufende zweijährige Sperre auf. Das hinderte den Haudegen jedoch nicht daran, an der brasilianische Superbike-Serie teilzunehmen, bis der lange Arm der FIM ihm auch dort den Garaus machte.

West überzog die FIM daraufhin mit Kuroptionsvorwürfen und lieferte sich über die sozialen Medien eine Schlammschlacht mit dem Weltverband. Erst seit Februar hielt sich der mittlerweile 39-Jährige mit Anschuldigungen zurück, wohl auch angesichts seiner bald ablaufenden Sperre.

Doch nun überrascht die FIM mit einer neuerlichen Entscheidung, die West eine Wiederaufnahme seiner Karriere schwierig macht: Weil er gegen das Wettbewerbsverbot durch sein Brasilien-Abenteuer verstoßen hat, wurde die Sperre bis zum 14. März 2021 verlängert!

Die FIM brauchte lange für diese Entscheidung: Das letzte Rennen in Südamerika fuhr West im Juli 2019!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
6DE