Wer hinter dem Yamaha-Team von Chris Ponsson steckt

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Chris Ponsson kennt Gil Motor Sport schon lange

Chris Ponsson kennt Gil Motor Sport schon lange

Am Freitag erklärte das Team Gil Motor Sport den Einstieg in die Superbike-WM 2021, Pilot Christophe Ponsson wird eine Yamaha R1 pilotieren. Das französische Team hat eine lange Geschichte in der Supersport-WM.

Gil Motor Sport wurde 2005 gegründet und etablierte sich schnell zu einem Top-Team in der Supersport-WM. Bereits zwei Jahre später organisierte die in Schifflingen/Luxemburg ansässige Truppe das Kawasaki-Werksteam. In den folgenden Jahren saßen hochkarätige Piloten wie Stephane Chambon, Maxime Berger, Fabien Foret, Pere Riba, Katsuaki Fujiwara oder Chris Walker auf der ZX-6R.

Später engagierte sich Gil Motor Sport auch in anderen Serien wie der Endurance-WM und der französischen Superbike-Serie, aber auch im Umfeld der Prototypen.

Übrigens: Eigentümer von Gil Motor Sport ist Jean-Christophe Ponsson, dessen Sohn Christophe seit einigen Jahren als Pilot gesetzt ist. 

Der 24-Jährige sammelte 2020 im Aprilia-Team Nuova M2 Erfahrung bei mehreren Gaststarts in der Superbike-WM. Weil die von Aprilia erhoffte Hubraumerhöhung jedoch nicht so schnell kommt, wird der junge Luxemburger im kommenden Jahr mit Yamaha und Gil Motor Sport an der seriennahen Weltmeisterschaft teilnehmen.

Die R1 ist Ponsson nicht unbekannt: 2019 wurde er mit der Yamaha Vizemeister der spanischen Superbike-Serie und wurde im selben Jahr Vierter in Frankreich.

«Gil Motor Sport hat einen starken Hintergrund in der Supersport-WM, deshalb entschieden wir uns nun zum Einstieg in die Superbike-WM 2021», erklärte Teammanager Andre Arimondo. «Wir haben um Christophe Ponsson, der über alle erforderlichen Fähigkeiten verfügt, ein erfahrenes Team aufgebaut. Alle haben die erforderliche Erfahrung, um in der Superbike-WM erfolgreich zu sein. Wir wollen mit einem Hersteller eine starke Partnerschaft aufbauen und es war schnell klar, dass Yamaha die beste Wahl sein würde, da Chris drei Saisons in der ESBK mit der R1 absolviert hat.»

Gil Motor Sport will sich bestmöglich auf das Abenteuer in der Weltmeisterschaft vorbereiten.

«Wir haben zwei 2021 Kundenmotorräder von Yamaha gekauft und werden von vier erfahrenen Technikern unterstützt, angeführt von unserem Chefmechaniker Lucio Gomes», verriet Arimomdo. «Mitte Januar wird das Team zu den ersten Tests aufbrechen.» “

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.07., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 27.07., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 27.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 27.07., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Di.. 27.07., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 27.07., 21:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 27.07., 21:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 27.07., 22:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di.. 27.07., 23:55, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 28.07., 00:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm
2DE