Fabrizio: Mission geglückt

Von Jörg Reichert
Superbike-WM
Der vollbärtige Fabrizio fährt besser

Der vollbärtige Fabrizio fährt besser

Nach verhaltenen Resultaten in Phillip Island und Katar stand Michel Fabrizio bereits unter Druck. Deshalb wollte der Italiener in Valencia so viele Punkte wie möglich sammeln.

Doch angesichts der überragenden Superpole-Runde von Ben Spies war sich der Ducati-Pilot mit einem Mal nicht mehr so sicher, ob er sein Vorhaben wirklich in die Tat umsetzen könnte. Er konnte! Am Samstag eroberte der 24-Jährige in der Superpole die vierte Startposition und liess in den beiden heutigen Superbike-Läufen die Plätze 2 und 3 folgen. In der WM-Wertung machte der Römer einen grossen Sprung von Rang 11 auf die vierte Position - nur noch fünf Punkte von Max Neukirchner entfernt.

«Das war viel besser als ich es selbst erwartet habe. Ich hoffte auf zwei Top-5 Ergebnisse», gestand [*Person Michel Fabrizio*] nach seinen beiden Podiumsplätzen. «Als ich Nori im ersten Rennen davonfahren sah wusste ich, dass es schwer werden würde ihm zu folgen. Ganz ähnlich war es im zweiten Lauf, als ich einsehen musste, dass ich gegen Ben keine Chance haben würde. Also konzentrierte ich mich darauf, Regis zu kontrollieren, der ein wirklich hartes Rennen gefahren ist.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE