Haslam wird sich aus dem Tief fahren

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Andrea Dosoli und Bernhard Gobmeier

Andrea Dosoli und Bernhard Gobmeier

Während sich Marco Melandri in den USA seinen zweiten Saisonsieg gönnte, musste BMW-Teamkollege Leon Haslam mit den Rängen 10 und 8 unten durch.

«Melandri hat nicht die Oberhand, Haslam wird zurückschlagen», ist Motorsport-Direktor Bernhard Gobmeier überzeugt. «Er hat in Miller im Training viel Abstimmungszeit verloren, sein Qualifying war schlecht, er hatte Pech mit den Reifen. Leon wird sich aus diesem Tief herausfahren.»

Rennleiter Andrea Dosoli ist gleicher Meinung: «Misano scheint auf den ersten Blick eine einfache Strecke zu sein, doch sie hat es in sich. Sie ist technisch anspruchsvoll, es gibt schnelle Ecken wie ‚Curvone‘, aber auch langsame und enge Kurven, in denen zum Teil stark gebremst werden muss. Zudem könnten die Gripverhältnisse nicht die besten sein. Von daher stehen das Team und die Fahrer vor der Herausforderung, die perfekten Einstellungen für Fahrwerk, Getriebe und Motormanagement zu finden. Angesichts der Performance, die BMW hier in der Vergangenheit gezeigt hat, und der Tatsache, dass unsere RR in dieser Saison auf allen Strecken konkurrenzfähig war, gehen wir optimistisch in das Wochenende.»

Der Italiener weiter: «Marco und seine Crew sind sehr motiviert und extrem konzentriert. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass er seine bisherigen Leistungen bestätigen wird. Und er bekommt zusätzlichen Rückenwind von den italienischen Fans. Leon wird die Schwierigkeiten, mit denen er in Miller zu kämpfen hatte, hinter sich lassen und zu der Stärke zurückkehren, die er in Donington gezeigt hat. Ich bin sicher, dass er wieder ganz vorne mitmischen kann.»

Weshalb Weltmeister Carlos Checa mit der Konkurrenzfähigkeit hadert und mehr Risiko eingehen muss, und wieso sich Honda bei Jonathan Rea entschuldigt hat, lesen Sie in Ausgabe 25 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – ab 5. Juni für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 02:15, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 06:00, Motorvision TV
    Reportage
  • Do.. 29.07., 08:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 29.07., 09:20, Motorvision TV
    Classic
» zum TV-Programm
3DE