BMW: Erste Führungsrunden

Von Jörg Reichert
Superbike-WM
Ruben Xaus war im Nassen gut unterwegs

Ruben Xaus war im Nassen gut unterwegs

Ruben Xaus sorgte in Misano für ein BMW-Highlight. Erstmals seit Einstieg der Bayern in die Superbike-WM führte die S1000RR ein Rennen an.

Begünstigt wurde die Rennführung von den chaotischen Wetter-Bedingungen im ersten Lauf. Xaus, der nur als 18. der Startaufstellung in das Rennen ging, spülte es förmlich bis an die Spitze, die er immerhin von Runde 16 bis 17 behaupten konnte. Während seine Gegner nach und nach an die Box kamen um auf das Motorrad mit Slicks zu wechseln, blieb der 31-Jährige weiter mit Regenreifen auf der immer stärker auftrocknenden Strecke - und fuhr sehr anständige Rundenzeiten!

Nachdem Xaus selbst in Runde 18 das Motorrad wechselte, kam er als Dritter wieder auf die Piste. Bei nur noch sechs zu fahrenden Runde lag eine Podiumsplatzierung in Reichweite. Doch der Spanier bekam von der Rennleitung eine Durchfahrtstrasse aufgebrummmt - er war zu schnell durch die Boxengasse gefahren. «Da unsere Garage ziemlich nahe bei der Boxenausfahrt liegt, glaube ich eigentlich nicht, dass ich zu schnell gefahren bin. Das hat uns am Ende eine Top Platzierung gekostete», resümierte Xaus geknickt.

Statt auf dem Podium kam der lange Katalane am Ende nur auf Rang 14 ins Ziel. Die Sensation blieb aus. «Es fühlte sich natürlich großartig an, das Rennen anzuführen. Ich habe mich bei den nassen Bedingungen wohlgefühlt, und wäre die Strecke feucht geblieben, wäre uns möglicherweise etwas gelungen, das alle überrascht hätte.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE