Rekordmann Tom Sykes: Abenteuer in der Corkscrew

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Bei der Superbike-WM in Laguna Seca startet Weltmeister Tom Sykes zum vierten Mal in dieser Saison von Pole-Position. Der Kawasaki-Werksfahrer führte seine Gegner vor.

0,528 sec legte Tom Sykes in der Superpole zwischen sich und den Zweitplatzierten Sylvain Guintoli (Aprilia) – im modernen Rennsport eine Welt. Es war nicht nur die 23. Pole des Engländers, er verbesserte auch den alten Rundenrekord von Guintoli um 0,8 sec auf 1:21,811 min. Außer Sykes fuhr bis heute kein Superbike-Pilot unter 1:22 min auf der Berg-und-Tal-Bahn in Kalifornien.

«Diese Pole ist sehr aufregend», grinste Sykes nach seinem Meisterstück. «Vor allem, weil wir zu Beginn des Wochenendes etwas strauchelten, unsere Gegner sind sehr stark hier. Langsam aber sicher haben wir das Motorrad verbessert, für die Rennen am Sonntag bin ich zuversichtlich. In Laguna ist es wichtig aus der ersten Reihe zu starten. In der Corkscrew hatte ich ein kleines Abenteuer, ich kam aber heil durch und konnte das sogar in eine gute Zeit ummünzen. Auf meine Rundenzeit bin ich wirklich stolz.»

Mit seiner 23. Pole übernahm Sykes die Führung in der Wertung der «Tissot Superpole». Dort gibt es für jeden Startplatz Punkte wie im Rennen, also für Pole 25, für Rang 15 einen Punkt. Sykes liegt jetzt gemeinsam mit Guintoli mit 163 Punkten an der Spitze.

Die Rennen finden am Sonntagabend um 20 Uhr und 23.45 Uhr deutscher Zeit statt und werden auf Eurosport live übertragen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 07:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
5AT