Aprilia: Marco Melandri fabriziert Totalschaden

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Für Aprilia-Werksfahrer Marco Melandri ist der erste von zwei Superbike-Testtagen in Portimão nach einem Sturz vorzeitig beendet.

Gebärdenreich beschreibt Marco Melandri seinen Sturz: Die Aprilia RSV4 hat sich aufgeschaukelt, ihm rutschte das Hinterrad weg und es warf ihn ab. Der Italiener kühlt seine linke Schulter und das bandagierte rechte Knie mit Eis, als SPEEDWEEK.com in die Aprilia-Box kommt. Der Jungvater hatte Glück, gebrochen ist nichts.

Vom Motorrad kann man das nicht behaupten: Die Mechaniker haben das Bike inzwischen in alle Einzelteile zerlegt, allzu viel blieb nicht gerade. Für Dienstag müssen sie dem ehemaligen 250er-Weltmeister ein neues Motorrad aufbauen.

45 Minuten vor Testende liegt Weltmeister Tom Sykes (Kawasaki) vorne.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 18.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 18.01., 18:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 18.01., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 18.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
8DE